Seiteninhalt


20.11.2018

Stadthafen ist offline

Stadthafen Senftenberg ist offline

Letzte Woche Donnerstag wurde der W-LAN-Hotspot am Stadthafen mutwillig zerstört. Auf dem Dach des Hafengebäudes randalierten bisher unbekannte Täter an der dort von der Stadt Senftenberg aufgebauten und installierten W-LAN-Anlage. Dabei wurde die auf dem Dach angebrachte Antenne mutwillig zerstört.

Vandalismus am W-LAN-Hotspot

Einen Tag später registrierte der Zweckverband in Zusammenarbeit mit einer Sicherheitsfirma und der Polizei weitere Aktivitäten von bisher unbekannten Tätern und in der Nacht von Sonntag zu Montag wurde dann auch noch die schwere Halterung der WLAN-Antenne zerstört und unbrauchbar gemacht. Die Stadt Senftenberg hat daraufhin Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt.

Für die Neueinrichtung des W-LAN-Hotspots werden jetzt rund 500 Euro fällig. Eine Erneuerung ist zeitnah erst  einmal nicht geplant. Damit bleibt das Areal rund um den Stadthafen auf unbestimmte Zeit offline. „Wir haben vor vielen anderen Kommunen im Land Brandenburg diese Hotspots in unserer Stadt eingerichtet, um den Senftenbergern und ihren Gästen eine unkomplizierte Möglichkeit zu geben, kostenlos das Internet zu nutzen. Leider sorgen ein paar Unverbesserliche jetzt dafür, dass dieses tolle Angebot in der nächsten Zeit erst einmal nicht mehr zur Verfügung steht, “ so Bürgermeister Andreas Fredrich in einer ersten Stellungnahme.

Die Stadt Senftenberg hatte in Eigeninitiative im vergangenen Jahr zwei freie W-LAN-Hotspots am Stadthafen und dem Markt zur kostenlosen Nutzung für interessierte Nutzer eingerichtet. Diese werden sehr rege genutzt.   

Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich an jede Polizeidienststelle zu wenden. 

 

Referent Pressearbeit
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-125
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Raum: 2.04
Adresse exportieren