Seiteninhalt
12.06.2018

Lesen am See

2018 fand im Rahmen der Kinderfreundlichen Kommune erstmalig das neue Projekt „Lesen am See“ für Kinder und Jugendliche in den Sommermonaten statt. Die Aktion richtete sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Hierbei liegt der Fokus auf Büchern, lesen und vorlesen an unterschiedlichen Orten in Seenähe. Das Vorlesen übernahmen Lesepaten/-patinnen - also Senftenbergerinnen und Senftenberger, die selbst gerne lesen und diese Freude durch Vorlesen weitergeben möchten. Von Juni bis Oktober 2018 ging es dann jeweils einem Freitag des Monats am Rathaus in Senftenberg los. Ein Bus brachte Kinder und Betreuer zum jeweiligen Vorleseort und gegen 18 Uhr wieder zurück zum Senftenberger Rathaus. Den Abschluss der Aktion bildete ein großes Lesefest am 29.11.2018 im Theater "Neue Bühne Senftenberg".

Wer kann mitmachen?

Die Aktion richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Für 30 Mädchen und Jungen sind Plätze vorhanden. Zum Lesen teilen wir die Kinder altersgerecht in drei Gruppen auf.

Wer liest vor? Was wird gelesen?

Vorlesen werden unsere Lesepaten/-patinnen - Senftenbergerinnen und Senftenberger, die selbst gern lesen und diese Freude durch Vorlesen weitergeben möchten. Bücher stellt die Stadtbibliothek zur Verfügung.

Ablauf!

Treffpunkt ist freitags um 15 Uhr am Rathaus in Senftenberg. Ein Bus bringt uns dann zum jeweiligen Vorlese-Ort. Gegen 18 Uhr setzt uns der Bus wieder am Rathaus ab.

Die Veranstaltungsreihe ist komplett kostenfrei.

Unterstützt wird die Veranstaltung von Stiftung SPI und Der Würfel e.V.

 Veranstaltungstermine und -fotos

Lesen am See 2019.

Flyer 2019

Lesen am See 2019

04.06.2019: Abschlussveranstaltung

Das Sommerprojekt „Lesen am See“ 2019 hatte während der Vorweihnachtszeit durch die Abschlussveranstaltung am 4. Dezember 2019 einen wunderschönen Ausklang.

23 Kinder hatten beim Plätzchen backen, dekorieren und naschen in den Räumlichkeiten des Bunten Dach e.V. besonders viel Spaß. Mit gut gefüllten Plätzchen-Tüten ging es im Anschluss in die Stadtbibliothek  Senftenberg, wo bereits Stadtbibliotheksleiterin Kerstin Bischoff auf ihre Gäste, mit einer kleinen Überraschung für sie, wartete. Frau Bischoff hatte die Kinderbuchautorin Claudia Kühn eingeladen, die ihnen aus dem Kinderbuch "Elfmeter für Nelly" vorlas. Zum Abschluss bekamen alle Projektteilnehmer*innen ein großes Bild für zu Hause, auf dem alle Highlights aus 2019 von „Lesen am See“ abgebildet waren. Kinder, Eltern und auch die Stadt Senftenberg freuen sich bereits auf den kommenden Sommer, wenn wir wieder gemeinsam zum Vorlesen zu Orten in Seenahe fahren.

04.10.2019: Lesen am Stadthafen Senftenberg

Am 4. Oktober 2019 fand in diesem Jahr die letzte Vorleseveranstaltung von „Lesen am See“ statt. Wie bereits in dem Jahr zuvor, zogen wir uns wegen den niedrigen Herbsttemperaturen in das WAL Gebäude am Senftenberger Stadthafen zurück. Kaum waren die Kinder im Konferenzraum angekommen, schüttete es draußen wir aus Eimern und alle waren froh, über das trockene Plätzchen.

Der Ausblick über den Senftenberger See war beeindruckend und die Kinder hatten viel Spaß dabei, als Herr Wolfgang Wache und Frau Jana Arlt vom Nachwuchs-Literatur-Zentrum "Ich schreibe!"eine Geschichte über das Mädchen Mia und wie sie ihre Herbstferien verbrachte, vorlasen. 

Wie bereits in dem Jahr zuvor, nutzten wir die Räumlichkeiten für Kreatives und die Kinder konnten ihre Fingerfertigkeit beim Basteln von Lesezeichen unter Beweis stellen. Die letzten Minuten der Veranstaltungsreihe nutzten die Kinder zum gemeinsamen herumtollen auf dem nahegelegenen Spielplatz am Stadthafen.

13.09.2019: Lesen am Seestrand Niemtsch

Am Freitag dem 13. fanden sich 25 Mädchen und Jungen vor dem Rathaus wieder zum "Lesen am See" ein. Nicht abergläubisch dafür total aufgeregt, denn dieses Mal war Bürgermeister Andreas Fredrich mit von der Partie. Gemeinsam ging es dann mit dem Bus nach Großkoschen und von dort in einer lustigen Fahrt mit der Seeschlange um den Senftenberger See nach Niemtsch.  Am Seestrand in Niemtsch lasen Bürgermeister Andreas Fredrich - auf Wunsch der Kinder eine Gruselgeschichte - Dirk Weiß, Cornelia Müller und Kerstin Weidner.

Im Anschluss tobten die Kinder auf dem Spielplatz bis es wieder mit dem Bus zum Rathaus zurückging.

02.08.2019: Lesen im Tierpark Senftenberg

Am 2. August 2019 erfüllte die Kinderfreundliche Kommune der Stadt Senftenberg einen Herzenswunsch der Kinder und verlegte den diesjährigen dritten Vorleseort in den Senftenberger Tierpark. An diesem Nachmittag lauschten die Kinder gespannt den (Tier)Geschichten, die ihnen von Kerstin Bischoff - Leiterin der Stadtbibliothek Senftenberg, Dirk Weiß und Veronika Matternja vorgelesen wurden.

Nach dem Vorlesen und Stillsitzen ging es ans Spielen. Ausgelassen tobten die Kinder auf dem Spielplatz des Tierparks, fütterten die Ziegen im Streichelzoo und erfreuten sich am beliebten Ponyreiten. Müde aber glücklich ging es dann um 18 Uhr zurück zum Senftenberger Rathaus.

05.07.2019: Lesen am Geierswalder See

Am 5. Juli 2019 hieß das Motto "Heut fahr'n wir übern See!" - ein ganz besonderes Abenteuer für die Kinder. Vom Rathaus ging es zunächst mit dem Bus bis zum Strand am Geierswalder See. Ein besonderer Hingucker waren die Kitesurfer auf dem Wasser, die Sprünge und kleine Tricks vorführten. Dort lasen Doris Simke vom Seniorenbeirat, Heidrun Greulich – die liebe „Leseheidi“ und Ines Bergmann den Kindern vor.

Für den Rückweg startete die gemeinsame Fahrt mit dem Fahrgastschiff „Solarkatamaran Aqua Phönix“ auf dem Geierswalder See, führte durch den Koschener Kanal und endete nach ca. 1,5 Stunden inkl. Schleusen-Tour an der  Anlegestelle am Stadthafen Senftenberg. Alle Mädchen und Jungen erlebten das Lausitzer Seenland aus einer der schönsten Perspektiven und genossen den ungewohnten Blick vom Wasser aus.

21.06.2019: Lesen am Fuß des Rostigen Nagels

Letzte Woche startete im Rahmen der Kinderfreundlichen Kommune der Stadt Senftenberg zum zweiten Mal das Projekt „Lesen am See“. Es wird über die Sommermonate einmal monatlich mit ca. 35-40 Senftenberger Jungen und Mädchen stattfinden. Die Leselust der Kinder an besonderen Orten zu wecken und dabei die eigene Region besser kennenzulernen, ist hierbei das Ziel. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe war die Landmarke Lausitzer Seenland – im Volksmund liebevoll „Rostiger Nagel“ genannt. Bei herrlichen Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen lauschten die Kinder Barbara Lautenschläger, Veronika Matternja und Birgit Brühl und erklommen anschließend die 162 Stufen, die sie zur Aussichtsplattform führten. Bis Oktober finden vier weitere Events statt.

Lesen am See 2018.

Flyer 2018 

19.10.2018: Lesen am Stadthafen Senftenberg

Da selbst nach einem so langen und heißen Sommer einmal der Herbst kommt, zogen wir für die letzte Lesen am See-Veranstaltung - am Stadthafen Senftenberg - nach innen um. Der WAL stellte uns dafür freundlicherweise den Konferenzraum seines Besucherzentrums zur Verfügung. Von dort hatten die Kinder einen tollen Blick über den Hafen und die Seebrücke. Die Veranstaltung war dieses Mal übrigens - völlig ungeplant - eine reine Mädchensache.

Unsere Vorleserinnen waren dieses Mal Maria Lehmann vom Seniorenbeirat und die Stadtverordnete Kerstin Weidner. Sie lasen aus die "Die kleine Meerjungfrau" und "Otto der Bücherbär". Danach - Herbstzeit ist schließlich Bastelzeit - war Fingerfertigkeit gefragt, beim Basteln von Leseigeln. Zum Austoben ging es zum Abschluss dieser Veranstaltung auf den nahegelegenen Spielplatz am Stadthafen.

21.09.2018: Lesen am Partwitzer Strand

Am 21. September 2018 setzten wir unsere Kinderfreundliche Kommune „Lesen am See“-Aktion am Partwitzer Strand fort. Dieses Mal war es sehr abenteuerlich, denn wir platzierten unsere zwei Vorleselager besonders dicht ans Wasser heran. Der Wind wehte uns um die Nase und die Wellen schwappten neben uns an die Steinmauer. Die jüngeren Kinder lauschten gespannt zwei Geschichten von Kishon, vorgetragen von Susen Gunder und Dirk Weiss las interaktiv aus einem Piratenbuch den etwas älteren Kindern vor.

Bis uns der Bus um 17:30 Uhr von dort wieder abholte, vergnügten sich alle mit verschiedenen Großspielen. Süßigkeiten rundeten die Aktion an diesem Nachmittag ab.

20.08.2018: Strand in Großkoschen

Die Juniorexperten der Stadt Senftenberg waren es, die bei einer gemeinsamen Tour passende Orte für die neue Aktion „Lesen am See“ ausgewählt haben. Im Rahmen der Kinderfreundlichen Kommune der Stadt Senftenberg findet in diesem Jahr erstmalig dieses neue Projekt für Kinder und Jugendliche durchgeführt. Der Fokus liegt dabei auf Büchern, lesen und vorlesen an unterschiedlichen Orten in Seenähe.

Die Aktion richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Mehr als 20 Mädchen und Jungen haben sich einen der begehrten Plätze in diesem Projekt ergattert. Zum Lesen werden die Kinder jeweils altersgerecht in drei Gruppen aufgeteilt. Die Lesepaten/-patinnen sind Senftenbergerinnen und Senftenberger, die selbst gern lesen und diese Freude durch Vorlesen weitergeben möchten. Die Bücher werden jeweils von der Stadtbibliothek zur Verfügung gestellt.

Außerdem steht neben dem Lesen immer ein weiteres Highlight im Mittelpunkt, zuletzt war es ein Ausflug zur Landmarke „Rostiger Nagel“, am vergangenen Freitag dann eine gemeinsame Fahrt mit dem Fahrgastschiff auf dem Senftenberger See von Niemtsch nach Großkoschen. Dort am Strand fand dann die nunmehr dritte Leseveranstaltung statt. Als Vorlesende waren diesmal Bürgermeister Andreas Fredrich, Bibliotheksleiterin Kerstin Bischoff und Eckhart Stein mit von der Partie.

“Lesen am See“ ist für die teilnehmenden Mädchen und Jungen komplett kostenlos. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Stiftung SPI und dem „Würfel e.V.“.

Zwei Lesungen stehen in diesem Jahr noch im Veranstaltungsplan, am Partwitzer See sowie am Stadthafen Senftenberg.

Hier gelangen Sie zum Presseartikel des Wochenkuriers Senftenberg OSL vom 31.08.2018

20.07.2018: Rostiger Nagel

 

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kamen 24 Jungen und Mädchen am 20. Juli 2018 in den Genuss von „Lesen am See“ am Rostigen Nagel. Dabei handelt es sich um einen Aussichtsturm aus 111 Tonnen Cortenstahl, dessen 162 Stufen zur Aussichtsplattform auf dem Turm führen. Von der Aussichtsplattform bestaunten die Kinder einen Teil des Sornoer Kanals, eine künstliche schiffbare Wasserstraße im südbrandenburgischen Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Der Kanal verbindet die im Lausitzer Seenland aus ehemaligen Braunkohletagebauen entstandenen Seen, den Geierswalder See und den Sedlitzer See. An der Einmündung zum Sedlitzer See wurde die 30 Meter hohe Landmarke Lausitzer Seenland, der sogenannte Rostige Nagel, erbaut. Der Entwurf stammt vom Münchner Architekten Stefan Giers und wurde im Zuge der Vergabe des Preises des Deutschen Stahlbaues 2010 mit dem Sonderpreis des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ausgezeichnet.

Natürlich gab es bei unserem Treffen für die Kinder viel zu entdecken und schöne Vorleseaktionen rundeten die Kinderfreundliche Kommune-Veranstaltung ab. Herzlichen Dank allen Vorlesern, die unsere Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen: Heidrun Greulich unsere liebe "Leseheidi", Doris Simke vom Seniorenbeirat und die beiden Künstler von "Ich schreibe!" e.V. Wolfgang Wache und Jana Arlt. Mehr Informationen zum "Lesen am See" findet man HIER.

29.06.2018: Großräschener See am Hafen

Wegen Unwetter und niedrigen Temperaturen fand der erste Termin für „Lesen am See“ eine Woche später am 29. Juni 2018 statt. Insgesamt wurde 22 teilnehmenden Kindern bei viel Sonnenschein und in idyllischer Atmosphäre am Großräschener See/Hafen von Doris Simke (Mitglied des Seniorenbeirats der Stadt Senftenberg) sowie Tony Morath (Mitglied des Kinder- und Jugendparlaments der Stadt Senftenberg) in zwei Kleingruppen vorgelesen.

19.04.2018: Junior-Experten Seentour

Die Junior-Experten haben geeignete Orte, wie z. B. Strände und Aussichtspunkte in Seenähe am 19. April 2018 geprüft und für das Projekt ausgesucht..

Videobeitrag WMZ - Lesen am See in Großkoschen