Seiteninhalt

Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

Die EU-DSGVO verpflichtet die Stadt Senftenberg, Sie bei der Erhebung personenbezogener Daten über den Umgang mit diesen Daten zu informieren. Die nachfolgenden Informationen enthalten die gemäß Art. 13 EU-DSGVO erforderlichen Angaben.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701 0
Fax: 03573 701 107
Kontaktformular
Adresse exportieren

Innerhalb der o. g. Behörde werden die personenbezogenen Daten durch die nachfolgend benannte Stelle verarbeitet:

Geschäftsbereich I
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-170
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Adresse exportieren

2. Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortliche hat folgenden Datenschutzbeauftragten gem. Art. 37 EU-DSGVO benannt:

Rechtsamt
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-110
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Adresse exportieren

3. Kategorien personenbezogener Daten

Es werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Name und Vorname,
  • vollständige Anschrift,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse und
  • Bankverbindung.

4. Zweckbestimmung und Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zu folgenden Zweck:

  • Abwicklung des Hilfspaketes „Corona-Krise“

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist:

  • Einwilligung der Betroffenen

5. Erhebung von Daten bei Dritten

Personenbezogene Daten werden ausschließlich bei den Antragstellern erhoben.

6. Datenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt personenbezogene Daten ausschließlich auf Grundlage gesetzlicher Bestimmungen oder mit Einwilligung der betroffenen Person.
Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs werden personenbezogene Daten innerhalb der Organisation des Verantwortlichen an die Finanzverwaltung weitergegeben. Es gelten die jeweiligen Datenschutzbestimmungen.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Im Zusammenhang mit der o. g. Datenverarbeitung findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.

8. Speicherfristen

Personenbezogene Daten werden nach Ablauf der sich aus den einschlägigen Vergaberichtlinien ergebenden Verpflichtungen gelöscht.

9. Betroffenenrechte

9.1 Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach der EU-DSGVO insbesondere folgende Rechte:

  • Auskunftsrecht über die zu ihrer Person gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO).
  • Recht auf Datenberichtigung, sofern ihre Daten unrichtig oder unvollständig sein sollten (Art. 16 EU-DSGVO).
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, sofern eine der Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO zutrifft.
  • Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern die Voraussetzungen von Art. 18 EU-DSGVO vorliegen.

9.2 Widerspruchsrecht

Auf Ihr Widerspruchsrecht gem. Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO weisen wir hin. Wir weisen jedoch auf darauf hin, dass dieses nicht zu beachten ist, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient oder zwingende schutzwürdige Interessen für die Verarbeitung bestehen.

 9.3 Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203 356-0, Fax: 033203 356-49
E-Mail: poststelle@lda.brandenburg.de
Internet: www.lda.brandenburg.de