Seiteninhalt
17.06.2020

Senftenberg zeigt Flagge

Verbundenheit mit Europa und den Partnerstädten dokumentiert.

Erholungsort freut sich auf internationale Gäste

Am Senftenberger Rathaus Markt 19 wehen seit Mittwoch viele Fahnen. Durch das Hissen der Europafahne und der Landesfahnen der Senftenberger Partnerstädte möchte die Stadt ihre Verbundenheit mit den Partnerstädten und mit Europa dokumentieren. Die weitgehende Aufhebung der Reisewarnungen für die meisten Staaten der EU am Montag ist für Bürgermeister Andreas Fredrich ein Grund zur Freude: „Gerade für einen Erholungsort wie Senftenberg mit seinen zahlreichen Gästen aus dem benachbarten Ausland sind offene Grenzen unverzichtbar. Die weitgehende Aufhebung der Reisebeschränkungen ist daher ein guter Anlass, um die Verbundenheit Senftenbergs mit Europa und mit seinen Partnerstädten für alle gut sichtbar zu machen.“ Das für Mitte Mai in Senftenberg geplante Treffen der Bürgermeister der Partnerstädte musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Es soll nun 2021 nachgeholt werden. Die Senftenberger Partnerstädte sind: Fresagrandinaria (Italien), Nowa Sól (Polen), Püttlingen (Deutschland), Senftenberg (Österreich), Saint-Michel-sur-Orge (Frankreich), Veszprem (Ungarn) und Zamberk (Tschechische Republik).

 

persönlicher Referent / Pressesprecher
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Kontaktformular
Fax: 03573 701-107
Telefon: 03573 701-208
Raum: 2.04
Adresse exportieren