Seiteninhalt
03.03.2020

Laufstrecken freigegeben

Für sportliche Gäste hält Senftenberg ein neues Angebot bereit: Auf den Wegen am Senftenberger See und entlang der Schwarzen Elster wurden Strecken mit einer Bodenmarkierung gekennzeichnet, so dass ortsunkundige Läufer konkrete Routenvorschläge für ihr Ausdauertraining erhalten. Der Start- und Zielpunkt für die beiden ausgewiesenen Strecken ist der große Findling zwischen dem Stadthafen und dem Spielplatz.

Blaue und rote Markierungen

Das Symbol eines Laufschuhs auf blauem Untergrund markiert die Strecke „Flusslauf“. Die Route hat eine Gesamtlänge von 8,9 km und führt zunächst zwischen Schwarzer Elster und See bis zum Niemtscher Park und zurück auf der anderen Seite der Schwarzen Elster. Die Strecke eignet sich besonders für Anfänger, die zunächst eine kurze Distanz laufen und vielleicht schrittweise ihr Pensum steigern möchten. Denn die Brücken sind ideal für Abkürzungen. Zwischen 2,4 und 6,7 km sind die Längen der abgekürzten Strecken. Mit dem Symbol eines Laufschuhs auf rotem Untergrund folgt der Läufer der klassischen „Seerunde“. Die Laufstrecke wird passend als „Seelauf“ betitelt. Vom Stadthafen führt die 19 km lange Strecke auf den bekannten Wegen im Uhrzeigersinn um den See, also zuerst Richtung Großkoschen.  Die Markierung der Laufstrecken erfolgte in Zusammenarbeit der Stadt Senftenberg mit dem Zweckverband LSB. Die Stadt Senftenberg investierte insgesamt rund 5000 Euro. Auf beiden Strecken gibt es kleinere Abschnitte, auf denen eine Bodenmarkierung nicht zulässig ist, dafür wurden Schilder mit der gleichen Symbolik angebracht. Zur Darstellung der Laufstrecken und zur Bekanntmachung für die Gäste wurde  ein Flyer erarbeitet, den Interessierte hier finden! Weil man mit dem „Seelauf“ wahlweise auch in Großkoschen oder Niemtsch beginnen kann, sind als Orientierungshilfe auch die Parkplätze auf der Karte markiert.

Hintergrund:

Die Schaffung von weiteren Angeboten im Aktivtourismus ist eine komplexe Zielstellung in der Erholungsortentwicklungskonzeption aus dem Jahre 2016. Auf Grundlage dieser Konzeption erlangte Senftenberg das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“. In der Zusammenarbeit mit den touristischen Betrieben wurde deutlich, dass bei den Gästen zunehmend mehr Bedarf besteht für ausgewiesene Strecken zum Laufen oder für Nordic Walking. In Begleitung durch die Stadt Senftenberg erstellten Studierende der BTU Cottbus-Senftenberg im Jahr 2017 in ihrer Projektarbeit ein Konzept für die Laufstrecken, das jetzt in die Realität umgesetzt werden konnte.

 


 

 

 

Referent Pressearbeit
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-255
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Raum: 2.09
Adresse exportieren