Seiteninhalt

Was wir nicht für Sie tun können...

Oft wenden sich Bürgerinnen und Bürger mit Wünschen und Anfragen an den städtischen Bauhof. Dieser kann als hauptsächlich intern agierender Dienstleister jedoch nicht alle Anforderungen erfüllen. Nachstehend finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen und Wünsche - natürlich mit Antwort.

Kann ich beim Bauhof der Stadt Senftenberg meinen Grünschnitt abgeben?

Nein, beim städtischen Bauhof erfolgt keine Annahme von privaten kompostierbaren Materialien, wie Laub, Reisig, Strauch-, Hecken-, Baum- und sonstigem Grünschnitt zur Entsorgung. Dies gilt ebenso für Sperr- und Gewerbemüll, aber auch für Sondermüll jeglicher Art, wie zum Beispiel FCKW-belastete Kühlschränke, Bitum-Dachpappe, Asbest, (KFZ-)Batterien, Altöl oder sonstige Chemikalien.

Dazu stehen den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeiten des Abfallentsorgungsverbandes Schwarze Elster oder private Annahmestellen und Deponien, wie zum Beispiel bei der S-E-L GmbH in der Grenzstraße 15 in Senftenberg oder die Niemann Recycling GmbH & Co.KG mit ihrer Betriebsstätte in der Grubenstraße 100 zur Verfügung.

Kann ich beim Bauhof der Stadt Senftenberg Verkehrsschilder, bspw. für Umzüge, ausleihen?

Auch hier lautet die Antwort: Nein. Weder verleiht noch verkauft der Bauhof Verkehrsbeschilderung jeglicher Art, Absperrmaterial und Ähnliches für private und Vereinszwecke. Verkehrsbeschilderung ist sehr kostenintensiv und dienst dem Bauhof lediglich zum Auswechseln und Neueinbau im gesamten Stadtgebiet.

Ist der Bauhof für den Winterdienst in Senftenberg zuständig?

Was viele nicht wissen: der Winterdienst auf allen kommunalen Straßen in Senftenberg und den Ortsteilen obliegt dem Bauhof bereits seit einigen Jahren nicht mehr. Darum kümmern sich mehrere private Firmen, welche von der Stadt Senftenberg in regelmäßigen Abständen über eine Ausschreibung beauftragt werden.