Seiteninhalt
11.07.2022

Radwegsanierung an der B 96

Maßnahme des Landesbetriebs Straßenwesen

Bereich Landesgrenze zu Sachsen und Senftenberg betroffen

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg gibt bekannt:
B 96: Radwegsanierung zwischen der Landesgrenze Sachsen und Senftenberg

Wurzelaufbrüche und der Verschleiß der Asphaltdeckschicht haben dazu geführt, dass der Radweg entlang der Bundesstraße B 96 zwischen der Landesgrenze Sachsen und Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) saniert werden muss. Die Deckenerneuerung des ca. 6,6 Kilometer langen Radwegs hat letzten Mittwoch (06.07.2022) begonnen und wird voraussichtlich Mitte August 2022 beendet sein. Der Landesbetrieb Straßenwesen hat dafür die Firma Richard Schulz Tiefbau GmbH aus Schwarzheide beauftragt. Während der Sanierungsarbeiten ist der Radweg voll gesperrt. Der Radverkehr wird von Senftenberg kommend ab der Buchwalder Straße am Senftenberger See entlanggeführt. Ab dem Überleiter geht es durch Großkoschen bis zum Abzweig Koschenberg und von hier auf die B 96. An der Landesgrenze geht es wieder zurück auf den Radweg bzw. in umgekehrter Reihenfolge. Für alle entstehenden Einschränkungen während der gesamten Bauzeit bitten der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg sowie das Bauunternehmen die Verkehrsteilnehmer:innen und Anwohner:innen um Verständnis.


 

persönlicher Referent/Pressesprecher
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Kontaktformular
Telefon: 03573 701-208
Fax: 03573 701-107
Adresse exportieren