Seiteninhalt
26.06.2020

Weg frei für Corona-Hilfspaket 

Anträge jetzt stellen - Frist bist 31. Oktober

Richtlinien für Vergabekommissionen

In ihrer Sitzung am 24. Juni haben die Senftenberger Stadtverordneten die Richtlinien beschlossen, nach denen Unternehmen, Einzelpersonen oder Vereine  Finanzhilfen aus dem Corona-Hilfspaket der Stadt beantragen können. Verabschiedet wurden Richtlinien für den Bereich Wirtschaft sowie für die Bereiche Soziales, Kultur und Sport. Damit machten die Stadtverordneten den Weg frei für die praktische Umsetzung des Hilfspakets, das in der Sitzung am 8. Mai bereits grundsätzlich beschlossen worden war. Das Gesamtvolumen des Hilfspakets umfasst 550.000 Euro. Anträge auf Unterstützung aus dem Hilfsfonds sind bis zum 31. Oktober 2020 bei der Stadt Senftenberg zu stellen.
Die Entscheidung über die Vergabe von Mitteln aus dem Hilfsfonds obliegt jeweils einer Vergabekommission. Im Bereich Wirtschaft besteht die Vergabekommission aus den Stadtverordneten, die Mitglieder im Ausschuss für Wirtschaft, Strukturentwicklung und Universität sind. Im Bereich Soziales/Kultur entscheiden analog dazu die Stadtverordneten, die Mitglied im Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur und Sport. Die Vergabekommissionen treffen ihre Entscheidungen jeweils in nichtöffentlichen Sitzungen, um die Vertraulichkeit der von den Unternehmen mitgeteilten Daten zu gewährleisten.  Die am 24. Juni verabschiedeten Richtlinien zur Förderung aus dem Corona-Hilfspaket sollen den Vergabekommissionen ein objektives Bild der Situation des Antragstellers verschaffen.

Fragen zum Hilfspaket beantwortet die Erste Beigeordnete, Theresa Stein.

Anträge und weitere Informationen zum Hilfspaket über die unten stehenden Links oder unter:  https://www.senftenberg.de/hilfspaket-corona/

Hilfspaket Corona-Krise 2020

Ziel des „Hilfspaketes Corona-Krise 2020 “ ist eine schnelle Unterstützung aller in Folge der Corona-Krise in eine finanzielle Notlage geratenen Unternehmen,  die Sicherung der Existenz der durch die Pandemie gefährdeten gemeinnützigen Vereine sowie der selbständigen Kunst- und Kulturschaffenden sowie die Übernahme von Aufwendungen für corona-bedingte Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Die Erfüllung der Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Mitteln aus dem "Corona-Hilfspaket" wird individuell geprüft. Eine Zuwendung nach den veröffentlichten Richtlinien wird ausschließlich auf Grundlage eines schriftlichen Antrags gewährt.

Hilfspaket – Wirtschaft und Hygiene

Antragsberechtigt sind:
1. Gewerbetreibende, die in Senftenberg mit ihrem Hauptsitz gewerberechtlich angemeldet sind,
2. Selbständig Tätige, die ihren Hauptsitz in Senftenberg haben.

Hilfspaket – Soziales, Sport, Kultur und Hygiene

Antragsberechtigt sind:
1. gemeinnützige Vereine, Kunst- und Kulturschaffende die Aufgaben im sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich wahrnehmen und die ihren Hauptsitz oder Wohnsitz in Senftenberg haben,
2. natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Senftenberg haben.

Datenschutz

Information zur Verarbeitung Ihrer Antragsdaten durch die Stadt Senftenberg.

Richtlinien

Richtlinie zum Hilfspaket Wirtschaft und Hygiene

Richtlinie zum Hilfspaket Soziales, Sport, Kultur und Hygiene

Hinweis zu den ausfüllbaren Formularen

Zum Öffnen der  PDF-Formulare benötigen Sie einen PDF-Reader bzw. PDF-Viewer oder einen aktuellen Browser, der die Ansicht von PDF-Dateien unterstützt. Im Browser oder im PDF-Reader (z. B. Adobe Acrobat Reader) muss Javascript  aktiviert sein, damit die gesamte Funktionalität der Formulare genutzt werden kann.

https://www.senftenberg.de/hilfspaket-corona/

 

persönlicher Referent / Pressesprecher
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Kontaktformular
Fax: 03573 701-107
Telefon: 03573 701-208
Raum: 2.04
Adresse exportieren