Seiteninhalt
29.04.2019

Holzverkauf beim städtischen Bauhof

Es handelt sich einerseits um Holz, welches zwischen Oktober und Februar gemäß der Vorgabe der Gehölzschutzverordnung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz auf kommunalen Flächen der Stadt Senftenberg gefällt wurde. Andererseits stammt das Holz aus Windbruchbeseitigungen und Fällungen zur Gefahrenabwehr, welche im gesamten Jahr durchgeführt werden dürfen.

Ab sofort können Interessierte Fällholz beim Bauhof der Stadt Senftenberg käuflich erwerben

Verkauft werden verschiedene Gehölzarten, wie zum Beispiel Birke, Pappel, Robinie und Kiefernholz. Der Verkauf erfolgt nur solange der Vorrat reicht. Die Holzstücke sind von unterschiedlicher Größe und Stärke, jedoch alle in händelbarem Umfang. Es besteht generell kein Anspruch auf eine bestimmte Gehölzart.

Der Preis für Nadel- und Laubholz beträgt einheitlich 1 rm (Raummeter) = 25 Euro in bar gegen Quittung. Eine Ausweisung der Umsatzsteuer erfolgt ausdrücklich nicht. Das Holz muss nach vorheriger Terminvereinbarung bei selbstständiger Verladung vom Gelände des Bauhofes – Grünstraße 11 in Senftenberg – abgeholt werden.

Es gibt keine regelmäßigen festen Verkaufszeiten. Die Terminvergabe zum Verkauf erfolgt nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter Bauhof 03573 795544 in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 14 Uhr (Anrufbeantworter ist geschalten) oder über das Kontaktformular auf der Website. Ansprechpartner für Fragen ist Bauhofleiter Andreas Schröter.

 

Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-126
Fax: 03573 701-107
Raum: 2.03
Kontaktformular
www.senftenberg.de
Adresse exportieren