Seiteninhalt
05.06.2019

Sachgebietsleiter/-in technisches Gebäudemanagement

Senftenberg ist Kreisstadt im Süden Brandenburgs und zählt zu den Wachstumskernen des Landes. Sie versteht sich als integraler Bestandteil der Niederlausitz und verbindet ihr Stadtzentrum mit den ländlich geprägten Ortsteilen zu einem Ganzen. Als attraktiver Universitäts- und Bildungsstandort stellt sich die Stadt gemeinsam mit der Region den großen Herausforderungen des Strukturwandels. In unserem Amt für Gebäudemanagement wird zukünftig ein neues Sachgebiet implementiert, welches die Aufgaben des technischen Gebäudemanagements bündeln wird. Daher ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

der Sachgebietsleiterin/des Sachgebietsleiters
technisches Gebäudemanagement (m/w/d) 

Vergütung Entgeltgruppe 11 TVöD

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

In Ihrer Rolle als Führungskraft obliegt Ihnen die personelle, organisatorische sowie fachliche Leitung des Sachgebietes mit derzeit fünf Beschäftigten (zwei Ingenieure, drei Techniker/-innen) sowie die Wahrnehmung der Produkt- und Finanzverantwortung. Darüber hinaus übernehmen Sie die Projektleitung und -steuerung für kommunale Baumaßnahmen im Hochbau und beachten in diesem Zusammenhang das öffentliche Vergabe- und Vertragsrecht sowie gesetzte Termin- und Kostenrahmen. Für durch Sie federführend zu bearbeitende Projekte gehört das Erstellen von Leistungsverzeichnissen ebenso zu Ihren Aufgaben wie das Erstellen von Kostenschätzungen, ggf. auch von Kostenberechnungen einschließlich einer Qualitätssteuerung. Weiterhin erstellen Sie Beschlussvorlagen für die kommunalpolitischen Gremien und erstatten regelmäßig Bericht an übergeordnete Einheiten. Im Rahmen der technischen Objektverantwortung bewerten Sie Prüf- und Begehungsberichte und koordinieren deren Mängelbeseitigung. Bei Abwesenheit der Amtsleiterin für Gebäudemanagement fungieren Sie als ihre Stellvertretung.

Voraussetzungen für diese verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit sind der erfolgreiche Abschluss eines Studiums der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. Architektur, eine einschlägige Berufs- und erste Führungserfahrung. Darüber hinaus sind fundierte Kenntnisse planungs- und baurelevanter Regelwerke und Rechtsvorschriften (VOB, HOAI, Brandenburgische Bauordnung, etc.), sehr gute Projektmanagementkenntnisse sowie ein sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen erforderlich. Weiterhin werden für eine erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung gute strategische Fähigkeiten, Durchsetzungsstärke sowie Organisationsvermögen erwartet. Persönlich überzeugen Sie durch sehr gute kommunikative Fähigkeiten gegenüber internen und externen Ansprechpartnern und mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar strukturiert aufzubereiten und ergebnisorientiert mit mehreren Beteiligten überzeugend darzustellen und zu vertreten. Wenn Sie darüber hinaus in der Lage sind, Aufgaben in Ihrem Kompetenzbereich zu delegieren, Ziele zu entwickeln und zu vereinbaren sowie Entscheidungen sicher und zeitnah zu treffen, gehören Sie zu den aussichtsreichen Bewerberinnen/Bewerbern.

Sie möchten Ihre Talente entfalten, Ihre Stärken beweisen, Ihre Ideen einbringen? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28. Juni 2019 an die


Stadt Senftenberg
SG Personalmanagement
Markt 1
01968 Senftenberg


oder nutzen Sie unser Bewerbungsformular.

Andreas Fredrich
Bürgermeister

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung sowie des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter www.senftenberg.de/datenschutz. Aus Kostengründen wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines frankierten Rückumschlages.