Seiteninhalt
30.04.2021

Bürgermeister Andreas Fredrich informiert sich über Wanderweg-Konzept

Projekt des Oberstufenzentrums in Sedlitz

Zielgruppe Familien mit Kindern

Wandern, dabei Spaß haben, die Fitness trainieren und auch noch viel über die heimische Tier- und Pflanzenwelt lernen, das ist das Konzept, das sechs Auszubildende des Oberstufenzentrums Lausitz in Sedlitz für die vier-Teiche-Tour entwickelt haben. Die sechs Auszubildenden der Abschlussklasse KTF 18 (Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit) entwarfen im Rahmen des Lernfelds „Projektmanagement“ Ideen für diesen Wanderweg auf Senftenberger Gemarkung. Dabei blieb es nicht bei der Formulierung der Ideen. Die sechs jungen Frauen und Männer entwickelten zum Beispiel auch gleich die Bauanleitungen für die geplanten Spielgeräte entlang der Strecke.

Das Oberstufenzentrum in Sedlitz befindet sich in Trägerschaft des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Dass zur Abschlusspräsentation jedoch der Senftenberger Bürgermeister Andreas Fredrich eingeladen wurde, hatte zwei handfeste Gründe: Zum einen, so erklärte Klassenleiterin Katrin Rucho, liege der Weg auf Senftenberger Gebiet. Zum anderen wolle man die Abschlusspräsentation dem Stadtoberhaupt zeigen, das am Ende für die Umsetzung des Konzeptes zuständig sei. Ein gewisser „Hintergedanke“ sei bei der Einladung also schon vorhanden gewesen, gab sie schmunzelnd zu.

Bürgermeister Andreas Fredrich lobte die durchdachte Präsentation und hob vor allem das strategische Vorgehen der Projektgruppe positiv hervor. Als Zielgruppe wurde „Familien mit Kindern“ definiert, und die Wünsche und Interessen diese Zielgruppe zogen sich wie ein roter Faden durch alle Überlegungen zur Verbesserung des Wanderweges. Die Vorschläge reichten von Infotafeln bis zu Spielgeräten und Bänken zum Pausieren. Für die Infotafeln wurden auch gleich die passenden Texte formuliert. Es gab Überlegungen zum Aufstellen eines Balancebalkens, zu Fühlkästen, einer Schaukel, einem Baum-Info-Punkt und zu einem Fotopunkt mit Rahmen – wobei beim Rahmen für das Foto auch darauf geachtet wurde, dass sowohl ein Kleinkind wie ein zwei Meter großer Papa Platz darin findet.

So wurde aus der vier-Teiche-Tour eine vier-Themen-Rundtour mit den Schwerpunkten Aktion, Information, Wald und Pausen. Die Wandertour ist rund acht Kilometer lang. Sie beginnt und endet am Ferienpark Großkoschen. Wird auch der Aussichtsturm einbezogen, ist der Weg circa zehn Kilometer lang.

Das für die Auszubildenden wichtigste Fazit des Bürgermeisters war jedoch: „Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir das so umsetzen. Eine klare Linie wurde beibehalten“, lobte Andreas Fredrich. Die Stadt wolle das entwickelte Konzept nun mit den Partnern im Tourismus besprechen und werde mit den Auszubildenden in Kontakt bleiben, versprach der Senftenberger Bürgermeister.   

Bildunterschrift: Bürgermeister Andreas Fredrich (Mitte) mit den Auszubildenden der Projektgruppe und Klassenleiterin Katrin Rucho (hinten rechts). (Foto: Stadt Senftenberg )

 

persönlicher Referent / Pressesprecher
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Kontaktformular
Telefon: 03573 701-208
Fax: 03573 701-107
Adresse exportieren