Seiteninhalt
10.05.2019

18. Stadtteilspaziergang führte durch das „grüne Quartier“

Der Einladung des Bürgermeisters der Stadt Senftenberg zum traditionellen, jährlichen Spaziergang durch ihren Ort folgten am 9. Mai 2019 rund 60 interessierte Senftenberger/-innen. Bei tollem Wetter spazierten die Interessierten - nicht ohne Stolz auf die vielen schönen "Ecken" und ansprechenden Einrichtungen - durch das Gebiet Bertolt-Brecht- und Bernhard-Kellermann-Straße.

Rund 60 Interessierte mit dabei

Start und erste Station war der Vorplatz der ehemaligen Brecht-Kaufhalle. Dort erläuterte Vorstandsvorsitzender Horst-Ulrich König von der Wohnungsbaugenossenschaft Senftenberg e.G. – die senftenberger die in Frage kommenden Nutzungsmöglichkeiten für das Gebäude und das derzeit mit Hochdruck nach einem Interessenten gesucht wird. Außerdem gab es kurz und knapp Infos zum Wohnquartier von der Leiterin des Stadtplanungsamtes Andrea Fischer.

Der nächste Stopp fand dann an der Bernhard-Kellermann-Oberschule statt. Hier gab es vom zuständigen Amtsleiter Falk Peschel Informationen zu den geplanten Investitionen in den nächsten Monaten. Rund 1 Million Euro wird da insgesamt in die Sanierung in unterschiedliche Maßnahmen fließen. Insbesondere wird das Datennetz ausgebaut, um die Einrichtung fit für den multimedialen Unterricht zu machen. Erst 2018 war das Dach der Turnhalle für 420.000 Euro instandgesetzt worden. Zur Sprache kamen hier auch die schlechten Gehwege im Quartier, die aus Sicht vieler Bewohner/-innen nicht mehr zeitgemäß sind. Bürgermeister Andreas Fredrich verwies auf ein extra geschaffenes Budget im Haushalt für Reparaturen in diesem Bereich. Die Mittel dafür sollten aber dringend in den nächsten Jahren aufgestockt werden, weil in der gesamten Stadt Handlungsbedarf auf diesem Gebiet besteht. Zusätzlich gab es an dieser Station Ausführungen zum Bestand der KWG Senftenberg durch den Bereichsleiter Wohnungswirtschaft Tobias Dorn.

Auf dem weiteren Rundgang ging es dann zur Kindertagesstätte „AWO-Horthaus“. Dort verwies Einrichtungsleiterin Bettina Schuppan auf die derzeit laufenden Umbaumaßnahmen im Außenbereich. Insgesamt werden hier 420.000 Euro investiert. Damit wird sich die Betreuung der Kinder in dieser Einrichtung qualitativ merklich verbessern.

Letzte Station des 18. Stadtteilspazierganges war schließlich der Club „WK III“. Dort gab es von der Vorsitzenden des Würfel e. V. Veronika Pohl Informationen zur Arbeit und der Angebotspalette der Einrichtung. Hier am Endpunkt gab es für alle Teilnehmer/-innen noch Zünftiges vom Grill und bei Getränken konnte individuell noch weiter diskutiert werden.

Die auf der Tour angesprochenen Hinweise wurden vor Ort aufgenommen und werden jetzt von den Fachämtern im Senftenberger Rathaus geprüft und bearbeitet. 

 

Referent Pressearbeit
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-125
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Raum: 2.04
Adresse exportieren