Seiteninhalt
05.02.2019

Tolle Beteiligung bei der Suche nach kreativen Ideen zur Nutzung des Polenzhauses

„Die Resonanz hat uns alle überrascht und zeigt einmal mehr wie wichtig und sinnvoll es ist, interessierte Menschen in Senftenberg und Umgebung nach ihrer Meinung zu fragen und sie aktiv zu beteiligen.“ Zu diesem Schluss kommt Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich bei der Sichtung der Vorschläge und Ideen für eine sinnvolle und kreative Nutzung des markanten Gebäudes am Eingang des Schlossparks.

26 Vorschläge und Ideen

Insgesamt 26 Vorschläge sind es geworden. Da die Ideen erst den Stadtverordneten zugänglich gemacht werden sollen, kann an dieser Stelle noch nicht allzu viel verraten werden. Nur so viel: Die Palette ist sehr vielgestaltig und es sind durchaus auch überraschende Vorschläge dabei. Noch mal der Bürgermeister: “Wir werden jetzt alles übersichtlich zusammenstellen und dann gemeinsam mit den Stadtverordneten beraten, ob und wenn ja welche Idee letztendlich das Rennen macht.“ Und wenn es die Stadtverordneten dann wollen, wird das Polenzhaus gekauft. Die Zeitschiene kann dabei aber noch nicht exakt beziffert werden, denn die Stadtverordneten sollen ohne Hektik und in Ruhe ihre Entscheidung treffen. Realistisch ist aber voraussichtlich das 2. Halbjahr 2019.

Die Stadt Senftenberg sagt in jedem Fall schon mal Danke an alle, die sich mit viel Kreativität und Einfallsreichtum an dieser Aktion beteiligt haben.  

Am westlichen Eingang des Schlossparks in der Kreisstadt Senftenberg befindet sich das anlässlich des 500. Sterbejahres von Hans von Polenz 1937 nach dem Entwurf des Stadtbauinspektors Pfau errichtete Polenzhaus. Zuletzt wurde das Bauwerk vom Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. genutzt. 

 

Referent Pressearbeit
Markt 1
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 701-125
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Raum: 2.04
Adresse exportieren