Seiteninhalt

620-Jahrfeier

Verschiebung der 620-Jahrfeier

Am 15. April 2020 wurde durch die Bundesregierung beschlossen, dass auf Grund der Coronakrise alle Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 nicht stattfinden dürfen.

Daher wird die geplante Festveranstaltung auf das Wochenende vom 

18. Juni bis 20. Juni 2021

verschoben. 

Auszüge aus dem Programm:

Freitag, 18. Juni 2021
18:00 Uhr: Eröffnung mit Festgottesdienst
19:30 Uhr: Tanz

Samstag, 19. Juni 2021
10:00 Uhr: Offizielle Eröffnung von Markt und Lager
14:00 Uhr: Öffentlicher Festakt
16:00 Uhr: Blasmusik
21:00 Uhr: "Hosena rockt"

Sonntag, 20. Juni 2021
10:00 Uhr: Frühschoppen
13:00 Uhr: Festumzug
15:30 Uhr: Platzkonzert
15:50 Uhr: Baumpflanzung
17:00 Uhr: Abschlusskonzert

Samstag und Sonntag findet ganztägig eine Ausstellung zur Geschichte von Hosena in den Räumen der Linden-Grundschule statt.

Bitte beachten Sie, dass sich das Programm bis zum Festwochenende ändern kann und angepasst wird.

Ortsgeschichte kurz gefasst

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Hosena datiert nach neuesten Erkenntnissen auf das Jahr 1401. Dies fand man im Zuge der Vorbereitung auf die Jubiläumsfeier in 2020 heraus.

Der Abbau von Kristallquarzsand begann Ende des 19. Jahrhunderts in Hosena. Damit einher ging die Glasherstellung. So kam das bis dahin arme Heidedorf zu etwas Wohlstand.

Nach ihrer Stilllegung wurden die Glassandgruben in kleine Badeseen umgewandelt. So entstand auch das beliebte Waldbad Hosena.

In der jüngeren Geschichte entwickelte sich Hosena zu einem ansprechenden Wohnstandort. Ein Kita-Neubau wurde errichtet, das historische Schulgebäude wurde umfassend saniert, die Christuskirche erhielt eine grundlegende Renovierung und der Ortskern wurde mit einem Sportzentrum - Turnhalle, Kunstrasenplatz und Multifunktionsgebäude - komplett neugestaltet.