Seiteninhalt

Digitales Kondolenzbuch für Heinz Klevenow

Die Stadt Senftenberg trauert um ihren langjährigen Theaterintendanten Heinz Klevenow.

In der aktuellen Pandemiesituation kann leider kein Kondolenzbuch im Rathausfoyer oder im Theater aufgelegt werden. In Abstimmung mit dem Theater Neue Bühne bieten wir Ihnen deshalb hier die Möglichkeit in einem digitalen Kondolenzbuch Ihre Anteilnahme auszudrücken.

Bitte beachten Sie, dass ihr Eintrag erst nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht wird.

Es wurden 37 Kondolenzeinträge gefunden

Geschrieben am 13. April 2021 von Regina Küll aus Schwarzheide
Ein Mann, der Großes vollbracht hat - im verborgenen und als Schauspieler auf der Bühne. Jede Vorstellung mit ihm war ein Erlebnis. Unvergessen bleibt er mir im Stück "Andorra": Welcher Schreck - ohne Pause auf einer Holzbank ohne Lehne auf der Bühne sitzen - wie soll man das überstehen? Aber er hat so fasziniert, dass man keine persönlichen Beschwerden wahr-genommen hat. Unvergessen und danke für alles!
Geschrieben am 31. März 2021 von Tom Fehrmann aus Senftenberg
Lieber Heinz,

einen Heidenrespekt hatte ich bei unserer ersten Begegnung 2018. Dich beim Vornamen nennen zu dürfen, war für mich als Neuling immer etwas Besonderes. Es war eine wunderbare Erfahrung mit Dir, Deiner Frau und Love Letters die ersten Schritte auf der Landesbühne zu gehen und zu erleben wie ihr gemeinsam das Publikum fesseln konntet. Mit großer Freude erinnere ich mich an die schönen Vorstellungen an entlegenen Orten und manchmal auch unter etwas verwegenen Bedingungen.
Im Andenken an Dich vereinen sich Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Theaters.

Mein herzliches Beileid gilt der Deiner lieben Frau und Deinen Töchtern.


Geschrieben am 30. März 2021 von Elke Löwe aus Hörlitz
Ach Heinz, da stiehlst Du Dich ganz leise davon in einer Zeit, wo wir Dich so dringend bräuchten. Dein lautes Mahnen, dein fröhlich machen, deine leise Ironie, dein nachdenklich sein wird fehlen. Du warst da in Zeiten der Krise. Du warst der "Jedermann", der "Judas", warst unser Theater! Vielleicht warst Du jetzt aber auch einfach nur noch müde, hattest genug gekämpft. Dann ruhe in Frieden und mit der Gewissheit, für ganz viele ein Teil Ihres Lebens gewesen zu sein. Mag der Geist von Klevenow ja ab und zu am Bühneneingang unseres gemeinsam geschaffenen Amphitheaters stehen und uns zuzwinkern. Das wäre doch schön!
In tiefer Traurigkeit
Elke Löwe
Geschrieben am 28. März 2021 von Friedrich Meyer aus Augsburg
Sehr gern denke ich an Heinz Klevenow, den ich als wunderbaren Schauspieler und Kollegen in meiner Senftenberger Zeit und bei den Schöllerfestspielen in der Prignitz erleben durfte.
Mein aufrichtiges Mitgefühl der Familie und allen Freunden
Friedrich Meyer
Geschrieben am 27. März 2021 von Uwe Walter aus Großräschen
Heinz Klevenow kannte ich nicht persönlich.
Die Nachricht von seinem Tode hat mich sehr berührt und mich eine Trauer fühlen lassen, wie sie beim Abschied von sehr nahestehenden Menschen empfunden wird.
Sicher geht es vielen Besuchern der neuen Bühne Senftenberg so, denn wer unserem Theater, seinen Mitarbeitern auf und hinter der Bühne zugetan ist, dem stand Heinz Klevenow sehr nahe.
Um so schmerzvoller das Abschiednehmen.
Es ist mir ein Bedürfnis hier Danke zu sagen für viele unvergessliche Stunden im Theater, wertvoll für das ganze Leben, ihn auf der Bühne erlebt zu haben war ein kultureller Genuß erster Güte.

Mein Mitgefühl gilt seiner Familie und auch der Belegschaft "seines Theaters".

Jetzt bin ich einfach nur sehr traurig, aber auch voller schöner Erinnerungen an Heinz Klevenow, welche mich immer begleiten werden.
Ich verneige mich
Geschrieben am 25. März 2021 von Ilona Karwatka aus Senftenberg
Ein Großer hat die Bühne verlassen. Niemals vergesse ich das Empört euch! von Stèphane Hessel im "Jedermann" im Schnee der Skihalle - die vielen großartigen unvergesslichen Auftritte und der unermüdliche Einsatz für unser Theater.
Er liebte das was er tat, das hat man immer gespürt.
Gute Reise und einen letzten Applaus
Geschrieben am 25. März 2021 von Markus Weiß aus Berlin
"Nichts ist unendlich... " heißt es in einem Lied von Karussel. Das Andenken an Heinz wird in Senftenberg hoffentlich lange aufrecht gehalten werden. Ich werde ihn nie vergessen. Markus
Geschrieben am 23. März 2021 von Kerstin Bischoff aus Senftenberg
Unvergessen. Als Mensch und Schauspieler. Den Angehörigen wünsche ich viel Kraft.
Geschrieben am 22. März 2021 von MAIKET UG Sicherheit & Service aus Luckaitztal
Wir sind betroffen und traurig, dass Heinz Klevenow nicht mehr unter uns weilt.
Er war ein großartiger Intentant und unvergessener Schauspieler.
Wir werden Heinz vermissen.
Wir wünschen der Familie viel Kraft und Zuversicht.

Das Team der Theater Brandsicherheitswache
Maik Kettner
Geschrieben am 22. März 2021 von Dieter und Nicole Haase aus Großräschen
Lieber Heinz, 2016 sind wir beide uns begegnet. Ich gastierte zum ersten mal am Theater Senftenberg. Mit Autorität, Neugier, oft den Schalk in den Augen und Freundlichkeit bist Du auf mich zugekommen. Du hast meinen Mann und mich immer wieder zu Dir und Billy eingeladen. Du warst ein toller Koch und Gastgeber. Und dann hast Du Dich mit uns über Theater auseinandergesetzt. Über Rollen, Inszenierungen, Theaterpolitik. Mit Leidenschaft und fundiertem Wissen. Mit der Dir ganz eigenen Mischung aus Strenge, Verantwortlichkeit und Humor, tiefer Ernsthaftigkeit, Besorgnis und großzügigem Verständnis. An jedem, der mit dem Theater verbunden war - und an allem, was mit dem Senftenberger Theater zusammen hing - warst Du interessiert. Und dazu noch hast Du uns viel über die Lausitz berichtet und gezeigt. Eine Führung durch die hundertjährige Brikettfabrik Knappenrode hast Du gleich mal zum Anfang organisiert, damit wir wissen wo wir sind. Zur gemeinsamen Bootsfahrt über die neue Seenlandschaft vor Senftenberg hast Du uns eingeladen. Als wir uns 2020 entschlossen aus Berlin wegzuziehen - hieß unsere neue Heimat Großräschen.

Liebe Billy, wir durften Heinz als großartigen Komödianten kennenlernen. Wir haben die neue Bühne Senftenberg und das Amphitheater kennengelernt, die es ohne Heinz wohl so nie gäbe. Was für ein großartiges Lebenswerk!


Geschrieben am 19. März 2021 von Holger Bartsch aus Lübbenau/Spreewald
Mit tiefer Betroffenheit und Trauer habe ich die Nachricht vom Ableben Heinz Klevenows zur Kenntnis genommen. Mein Mitgefühl und Beileid gilt seinen Hinterbliebenen.
Dass das tradtionsreiche "Theater der Bergarbeiter" als "Neue Bühne Senftenberg" die von manchen Ab - und Umbrüchen geprägte Zeit der politischen Wende überlebt hat, wird für immer mit seinem Namen verbunden sein. Mit viel Enthusiasmus, aber auch mit dem Gespür für das "Machbare" hat er diesen nicht immer konfliktfreien Weg gestaltet und gilt zu Recht als der "Retter" des Theaters. Heinz Klevenow als Schauspieler zu erleben, war sicher allein schon Grund, ins Theater zu gehen. Ich hatte das Glück, ihn als streitbaren Kämpfer für "sein Theater" in zahlreichen Runden zu erleben und habe ihn auch in dieser Rolle schätzen gelernt.
Mit Heinz Klevenow verliert die Region einen Mann, der als Schauspieler und als Intendant über sein Wirkungsfeld hinaus deutliche Spuren hinterlassen hat.
Geschrieben am 18. März 2021 von ADTV Tanzschule Scharfe aus Senftenberg
Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
Albert Schweitzer

Ich hatte die Möglichkeit Heinz Klevenow persönlich kennen zu lernen, was eine große Bereicherung für mich war. Als Schauspieler und als Mensch war er einzigartig. Er wird Senftenberg und dem Theater fehlen.
Mein tiefstes Mitgefühl gilt dir, liebe Billy.
Claudia Elisa Scharfe
Geschrieben am 18. März 2021 von Karola und Thomas Wille aus Senftenberg
Senftenberg-Theater-Klevenow. Das war lange ein logischer Gedankenstrang. Die Stadt, die sich vom Kohlenstaub befreite, das legendäre Theater, das schon zu DDR-Zeiten unzähligen Menschen Halt(ung) und Richtung gab. Untrennbar. Die Wende, die vielen oft zu viel zumutete, weil so viel vertrautes, Halt gebendes verloren ging. Und dieser Mann, der das nicht zulassen wollte, der von der geliebten Bühne sprang und sich auch auf dem politischen Parkett durchsetzte, mit Charme, mit Witz, mit Zuversicht und Beharrlichkeit. Senftenberg und das Theater sind noch da, schöner und stärkerer als zuvor. Daran hat er einen Anteil, der bleibt. Deshalb wird auch in Zukunft gelten: Senftenberg-Theater-Klevenow-untrennbar.
Geschrieben am 18. März 2021 von KWG mbH Senftenberg, Roland Osiander (Geschäftsführer) aus Senftenberg
Wir können Tränen vergießen, weil er gegangen ist oder wir können lächeln, weil er gelebt hat.
Wir können die Augen schließen und hoffen, dass er wiederkehrt oder wir können die Augen öffnen und all das Schöne sehen, was er uns hinterlassen hat.

Jeder Mensch hinterlässt in seinem Leben Spuren Spuren von Liebe und Warmherzigkeit, aber auch von schönen Momenten, die jetzt zu unvergesslichen Erinnerungen werden. So wie bei Heinz Klevenow.

Auch wenn Heinz Klevenow als Mensch nicht mehr bei uns ist und uns sein unermüdliches Engagement für die Stadt Senftenberg, deren Einwohner und Gäste sowie seine großartige Schauspielkunst und seine freundliche Art fehlen werden, werden unsere Dankbarkeit, Wertschätzung und Erinnerungen uns immer an ihn denken lassen und uns das Gefühl geben, dass er bei uns ist.

Wir verneigen uns vor dem Menschen Heinz Klevenow, zollen ihm unseren Respekt mit einer letzten standing ovation und sprechen seiner Familie unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

Roland Osiander
Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) & BMA Baureparaturen-Modernisierungs- und Ausbau GmbH Senftenberg
Geschrieben am 17. März 2021 von Noack, Monika aus KLETTWITZ
Herr Kleveno war ein ganz besonderer Mensch. Ich habe ihn in vielen Aufführungen gesehen und war immer begeistert von ihm. Er wird fehlen, aber wird immer in unserer Erinnerung bleiben
Geschrieben am 17. März 2021 von Christiane Lorenz aus Hohenbocka
Ein ganz Großer ist von uns gegangen und ich bin voller Traurigkeit aber auch endlicher Dankbarkeit, ihn in unzähligen Stücken als grandiosen Schauspieler habe sehen zu dürfen. Er war ein unfassbar toller Mensch, der publikumsnah, mit viel Herzblut und Engagement so viel bewegt hat. Er wird mir, den Senftenbergern und auch dem Theater unheimlich fehlen. Ruhe in Frieden.
Geschrieben am 15. März 2021 von Frank Riedel aus Senftenberg
Auf die Frage, was denn Senftenberg lebenswert mache, ist mir seit vielen Jahren an erster Stelle unser Theater eingefallen. Ich glaube den größten Anteil daran, hat Herr Klevenow, den ich nicht nur als engagierten Intendanten, und großartigen Schauspieler kennenlernen durfte, sondern das ein oder andere Mal nach der Vorstellung auch persönlich.
Nachdenklich, neugierig, weltoffen und stets hellwach ist er mir in Erinnerung geblieben, vor allem war er aber ein großartiger Mensch.
Herzlichen Dank für die vielen unvergesslichen, wunderbaren Stunden im Theater, es hätten gerne noch mehr sein können. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen und dem gesamten Theaterensemble.
Geschrieben am 14. März 2021 von Birgit und Heiko Hannemann aus Senftenberg
Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.
Mit Heinz Klevenow verliert das Theater, verlieren wir als Zuschauer einen hervorragenden Schauspieler, bei dem man nie das Gefühl hatte, dass er seine Rollen nur spielt. Er füllte sie stets mit Leben, egal ob tragisch oder komisch. Wir werden ihn auf der Bühne sehr vermissen.
Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.
Geschrieben am 14. März 2021 von Antje Lukas aus Senftenberg
Senftenberg ohne Heinz Klevenow... Ich habe jedes Stück mit ihm geliebt. Ein toller Schauspieler mit einer so großen Aura. Viel Kraft in der schweren Zeit für seine Familie und seiner so tollen Frau. Er bleibt unvergessen!
Geschrieben am 13. März 2021 von Petra Quittel aus Annahütte
Wer die Neue Bühne besuchte, der kannte ihn. Er war ein großartiger Schauspieler. Ob allein im Monolog beim Jedermann, ob als dementer Alter, er war unverwechselbar und seinem Theater treu. Die wohl schönste Erinnerung habe ich an die Unterstützung unseres Schultheaterstück zum 100jährigen Jubiläum. Er stand auf und in der Sprechprobe zeigte er uns wie es geht. Seine Stimme erfüllte den ganzen Raum. Leider ist dieses Leben nun zu Ende, aber wir werden uns gern an ihn erinnern. Ruhe in Frieden.
Geschrieben am 13. März 2021 von Kathrin Winkler aus Senftenberg
"Der Tod ordnet die Welt neu. Scheinbar hat sich nichts verändert, und doch ist alles anders."
Mit Heinz Klevenow hat ein wunderbarer Mensch, einfühlsamer und inspirierender Schauspieler die Bühne des Lebens verlassen. Theaterstücke wurden durch ihn unvergesslich. Danke für jedes Stück das ich mit ihm sehen durfte. Mein tiefes Mitgefühl gilt Dir liebe Billy und Deiner Familie
Geschrieben am 12. März 2021 von Falk Peschel aus Senftenberg
"Theaterleute wandern bei ihrer Karriere zwar von Stadt zu Stadt, aber eigentlich wechseln sie nur von Theater zu Theater."
Bei Heinz Klevenow und "seiner" neuen Bühne Senftenberg war das anders. Die Senftenbergerinnen und Senftenberger verdanken ihm den Erhalt ihres Theaters nach 1989 und damit eine Vielzahl wunderbarer Theatermomente. Ich bin Heinz sehr dankbar für die Einzigartigkeit dieser kulturellen Institution, die er bis zuletzt prägte und die stets mit seinem Namen verbunden bleiben wird.
Ein wunderbarer Mensch und vielseitiger sensibler Darsteller, der seinen Rollen immer etwas gab, das beim Zuschauer bleibende Eindrücke hinterließ. Ich bin froh, seine beiden letzten Premieren im vergangenen Jahr gesehen haben zu dürfen. Den tiefen Eindruck dieser zwei letzten Rollen seiner langen und erfolgreichen Karriere trage ich bei mir.
Meine Familie und ich sind sehr traurig.
Unsere herzliche Anteilnahme gilt seiner Familie.
Eine letzte Verneinung und ein stiller Applaus für einen großartigen Menschen, Schauspieler und Intendanten.
Geschrieben am 12. März 2021 von Siegurd Heinze aus Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Vieles, was die neue Bühne Senftenberg heute ist und den Menschen bedeutet, wäre nicht ohne Heinz Klevenow zustande gekommen. Mit Besonnenheit und unermüdlichem Engagement gelang ihm in den Wendejahren, was manch andere Schauspielhäuser nicht schafften. Zu Recht gilt er als Retter des Theaters. Wir verlieren mit ihm einen Intendanten und Schauspieler, der als Wegbereiter die Kulturlandschaft in der Lausitz durch seine künstlerische Handschrift maßgeblich prägte. Wir werden ihm dafür stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Seiner Ehefrau und den Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.
Geschrieben am 11. März 2021 von Alrun Herbing aus Hof
Ich werde dich vermissen Heinz, deine strahlend blauen Augen, dein verschmitztes Lächeln, deinen Charme auf und hinter der Bühne. Ach, wie oft hast du mich zum Lachen gebracht, wenn du einfach neuen Text gedichtet hast, weil dir der Richtige gerade nicht einfiel, und dass mit einer Selbstverständlichkeit und Überzeugung, dass ich jedes Mal staunend da stand und dachte, dass will ich auch können und das Schönste waren wohl die Momente, wenn du über dich selbst lachen musstest, wie habe ich es geliebt und musste einfach mitlachen. Das sind Bilder, die ich nie vergessen werde. Ach Heinz, ich will mir Senftenberg ohne dich nicht vorstellen. Und das wird es auch nie sein, zum Glück bist du nicht nur in all unseren Herzen sondern auch in der Stadt, im Theater, den Geschichten und den Erinnerungen immer bei uns.
Geschrieben am 11. März 2021 von Tino Balzer aus Brieske
Heinz Klevenow - Schauspieler mit Leib und Seele
Viele Auftritte berührten mich. Aber unvergessen ist der Auftritt in der Skihalle mit seinem für Heinz Klevenow typischen Monolog.
Danke für die wertvollen Stunden.
Seite: 1 | 2 | >