Seiteninhalt

Suchtpräventionstage UPDATE YOUR LIFE

Am 11. und 12. März 2020 findet die dritte Auflage der Senftenberger Suchtpräventionstage unter dem Motto „Update your life“ auf dem Senftenberger Campus der BTU Cottbus-Senftenberg und in der Niederlausitzhalle statt.

Die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr von dem Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerk "Gesunde Kids - Starke Kids!" gemeinsam mit der Stadt Senftenberg organisiert. Hierfür werden die Schüler*innen zu Workshops rund um das Thema Sucht und Suchtbewältigung im Konrad-Zuse-Medienzentrum der BTU Cottbus-Senftenberg am Standort Senftenberg eingeladen. Die Themeninhalte der Workshops sind sehr vielfältig und reichen von Sport, über rechtliche Auswirkungen, Anzeichen eines Konsumverhaltens, Nachempfinden einer Bundestagsdebatte bis hin zu künstlerischen Betätigungen. Ziel der Workshops ist es die Schüler*innen über die rechtlichen und gesundheitlichen Auswirkungen eines Suchtmittelkonsums hinzuweisen sowie Lebenskompetenzen zu schulen und auch die eigenen Persönlichkeiten zu stärken.

Auch in der Mittagspause dreht sich alles rund um das Thema gesunde Lebensweise. So können die Jugendlichen zum Beispiel selbst probieren, dass auch frische Salate und alkoholfreie Cocktails richtig lecker sein können. Auch die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit, in einem Lehrerworkshop ihre Kenntnisse zu vertiefen und sich gegenseitig auszutauschen.

Ablaufplan vom 11. und 12. März 2020 in Senftenberg:

 9:30 - 10:35 Uhr

    

Begrüßung durch den Bürgermeister

Infos zum Tagesablauf

Improvisationstheater zum Thema Sucht

(Macus König / Improvisationstheater aus Dresden)

Vorstellung aller Workshops und Workshop-Leiter

Treffpunkt Workshops

   

10:35 - 12:00 Uhr

Workshops

   

12:00 - 12:35 Uhr

 

Pause - Obst, Smoothies und Action

Treffpunkt Workshops

   

12:35 - 14:00 Uhr

Workshops

   

14:00 - 14:30 Uhr

  

Vorstellung des Netzwerkes

Theaterstück

(Theater AG der Bernhard-Kellermann-Oberschule)

Verabschiedung und Auswertung Quiz mit Verlosung

Workshop-Inhalte:

Improvisationstheater

Das Theater aus Dresden rund um Herrn Marcus König wird improvisiert die Schüler und Schülerinnen sowie die Lehrer auf das Thema Sucht und Suchtbewältigung einstimmen.

"Theaterstück der Theater-AG"

In dem kurzen Theaterstück, welches sich die Theater-AG der Bernhard-Kellermann-Oberschule eigens für diese Veranstaltung erarbeitet und einstudiert hat, geht es um den Zwiespalt der Heranwachsenden und die Fragen wie "Wo gehöre ich hin?", "Was ist für mich richtig und was ist falsch?" "Wer sind meine Freunde und warum?". Das kurze Theaterstück läuft als Abschluss zum Thema.

"Power on - Power off"

(Workshop: Christin Barsig/ BTU Cottbus-Senftenberg)

Stress in der Schule, Stress mit der Freundin oder Stress mit den Eltern - wer kennt das nicht?! Stress ist uncool und Stress macht krank! Und Bewegung hilft! Glaubst du nicht?! Dann komm vorbei und mache mit! In einem intensiven Zirkeltraining hast du die Chance, dich und deinen Kopf so richtig auszupowern. In einer anschließenden Entspannungseinheit lernst du, wie du durch Konzentration deinen Stresspegel senken kannst. Bitte bringe Sportsachen und Sportschuhe mit!

 "Boxen statt Drogen?!"

(Workshop: Daniel Komorek, Stefan Cepa/ fightclub 193 e.V.)

Du möchtest wissen, wie du deinen Körper fit machst und deinen Kopf von Schulstress und Alltagsorgen freibekommst?! In diesem Workshop erhältst du einen Einblick in die Sportart Kickboxen. Vize-Europameister Stefan Cepa vom fight club 193 e.V. bringt nicht nur seinen Meistergürtel mit sondern zeigt euch auch, was er drauf hat! Anschließend kannst du selbst einfache Kicks und Schläge ausprobieren! Bitte bringe sportliche Kleidung und entsprechendes Schuhwerk mit!

 "rAUsch und vorbei?!"

(Workshop: Manuel Helbig/ Deutsche Verkehrswacht Cottbus und Polizeiinspektion Landkreis Oberspreewald-Lausitz)

"Ach, ein Bier geht doch noch..." Das habt ihr sicherlich alle schon einmal von Erwachsenen gehört?! Aber geht das wirklich? Nicht mehr lange, dann sitzt auch ihr am Steuer. Wie sicher kann ich ein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol oder anderen Rauschmitteln noch führen? Diese und viele andere Fragen werden dir in diesem Workshop beantwortet. Im Alkohol-Simulator oder auf dem Rausch-Parcour kannst du testen wie sicher du dein Fahrzeug tatsächlich führen kannst! Welche Folgen das Versenden einer WhatsApp-Nachricht während der Autofahrt haben kann, kannst du an der Mediathek-Box ausprobieren...

 Bausteine des Lebens“

(Workshop: Katrin Zschieschang, Norman Galke, Andre Schulze und Michael Piskol / Landkreis Oberspreewald-Lausitz)

Ihr tauscht euch aktiv über eure Lebensweisen, Wünsche, Bedürfnisse und auch Konsumerfahrungen aus.

 "Die Anhörung"

(Workshop: Marc Räder/ Schlupfwinkel OSL, Steffen Lachmann / Landkreis Oberspreewald-Lausitz)

Was wäre, wenn du Bundesregierung Cannabis legalisieren würde? Macht es Sinn den Verkauf von Alkohol generell auf 18 Jahren zu erhöhen? Wir simulieren mit euch eine kurze Debatte im Bundestag und ihr schlüpft in die Rolle der Befürworter und Gegner. Du sammelst Fakten und präsentierst deine Argumente in der Kleingruppe.

 "Wahr-Nehmung"

(Workshop: Theresa Gerth/ Theater Neue Bühne)

Beim Theaterspielen ist die Wahrnehmung ganz wichtig. Wie nimmst du wahr? Was kannst du wahrnehmen? Wen nimmst du wahr? Wie kann man die Wahrnehmung trainieren und was nimmt man normalerweise nur unbewusst wahr? Wir wollen gemeinsam die Sinne schärfen und unsere Wahrnehmung austesten.

 „Das Leben mit HIV – Wie ist das, wenn man HIV-Positiv ist?“

(Workshop: Steffen Gröger / AIDS-Hilfe Lausitz e.V.)

In diesem Workshop kannst du dein Wissen rund um das Thema HIV updaten und hast die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und Zeit für Fragen. Wir erzählen aus dem Beratungsalltag mit HIV-Positiven und due erfährst, wie das HI-Virus übertrage wird und wie nicht. Erklärt wird auch, wie du dich auf HIV testen lassen kannst und wie es weiter geht, wenn ein HIV-Test positiv ist und worauf es dann ankommt.

 "Update your life 3.0 – update your style"

(Workshop: Wenke Richter und Anika/ WR Kreativmalerei)

Sein oder Design? Ein cooler Style ist ein ausdrucksstarkes Mittel eurer Selbst und zelebriert ebenso auch eure Subkultur…eben genau das, was ihr nach außen tragen wollt…Euer Statement. Kunst auf Kleidung untermalt euren individuellen Charakter.

Gestaltet euch künstlerisch euer Unikat. Bemalt euch ein Basecap…ob mit eine Graffitischriftzug, eurem Lieblingszitat, etwas Figurativen oder einer Symbolik…Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Für die Umsetzung eurer Gestaltungsideen stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite…

 "Play. Listen. Feel."

(Workshop: Lew Noack/ Stiftung SPI)

Musik kann auch süchtig machen?! Lasst uns gemeinsam herausfinden, ob da was dran ist. Schlagzeuge, Bässe, Gitarren und Synthesizer stehen bereit und warten auf eine heiße Musik-Session. Egal, ob du schon musikalische Vorkenntnisse hast oder nicht, wir werden eine coole Jam-Session starten.

"Emotionen & Emojis – Create your own Emoji!"

(Workshop: Jessica Gloger/ Stiftung SPI)

Welche Emoji benutzt du am häufigsten? Welche Bedeutung haben Smileys und kann man sich auch missverstehen? Create your own Emoji und lass ihn mit Lightpainting leuchten!

 “Machen Drogen glücklich? Wenn aus Spaß Ernst wird!”

(Workshop: Andreas Thamm und Aline Kunze / Verein-t im Zollhaus e.V.)

In einem offenen Erfahrungsaustausch habt ihr die Möglichkeit verschiedene Fragestellungen zu diskutieren: Machen mich Drogen locker? Was machen Drogen mit meinen Emotionen? Machen Drogen wirklich krank? Wie wirken Drogen auf unser Gehirn? Wie entsteht eine Drogenabhängigkeit und wie erkennt man diese? Zum Abschluss dieses Workshops könnt ihr an einem Rauschbrillenparcour teilnehmen.

 „Zirkus – Disziplin, wir werfen was in die Luft“

(Workshop: Ole Preisner / Harlekids e.V.)

Du hast Freude an Bewegung und willst deine Auge-Hand-Koordination testen? Versuche es mit Ballonjonglage, lass das Diabolo tanzen, dreh Teller auf Finger und Stab, schwing die Poi's! Zirkustechniken ausprobieren, Geschicklichkeit und Balance ausloten und dabei einfach Spaß haben. Vielleicht gelingt uns eine Miniaufführung zum Ende des Workshops.

 "Umgang mit den Eckpunkten zu schulischer Suchtprävention!"

(Lehrkräfte-Workshop: Ellen Martin/ Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.)

Suchtprävention in Schule? Wie geht das? Was ist das? Mit wem und wo liegen die Grenzen? Was brauchen Ihre Schülerinnen und Schüler und was brauchen Sie?