Seiteninhalt

Suchtpräventionstage UPDATE YOUR LIFE

Am 13. und 14. März 2019 fand die zweite Auflage der Senftenberger Suchtpräventionstage unter dem Motto „Update your life“ auf dem Senftenberger Campus der BTU Cottbus-Senftenberg und in der Niederlausitzhalle statt.

Die Veranstaltung, welche die Stadt Senftenberg gemeinsam mit einer Vielzahl von Partnern des Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerkes zum zweiten Mal in dieser Form durchführte, richtete sich an Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aller Senftenberger Schulen. Die insgesamt rund 250 Jugendlichen konnten sich jeweils einen Tag lang rund um die Themen Sucht, verantwortungsvoller Umgang mit Suchtmitteln und Alternativen zu deren Konsum informieren. Vordergründig ging es hierbei jedoch um die Stärkung der eigenen Persönlichkeit und die Förderung von Lebenskompetenzen.

Dazu konnten sich die Schülerinnen und Schüler in einer Vielzahl von Workshops u.a. zu den Themen Sport, Kunst, Musik, Theater usw. ausprobieren. Auch in der Mittagspause drehte sich alles rund um das Thema gesunde Lebensweise. So konnten die Jugendlichen zum Beispiel selbst probieren, dass auch frische Salate und alkoholfreie Cocktails richtig lecker sein können.

Auch die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer hatten die Möglichkeit, in einem Lehrerworkshop ihre Kenntnisse zu vertiefen und sich gegenseitig auszutauschen.

Die Veranstaltungstage endeten jeweils mit der Vorstellung des Hilfenetzwerkes, womit auch die oft so drängende Frage: „Wohin wende ich mich, wenn ich Hilfe brauche?“ beantwortet wurde. Von den Akteuren der Veranstaltung wurde durchweg ein positives Fazit gezogen und alle waren sich einig, dass es auch im nächsten Jahr eine Neuauflage der Senftenberger Suchtpräventionstage unter dem Motto „Update your life“ geben wird.

Ablauf vom 13. und 14. März 2019 in Senftenberg:

09.30 - 09.50 Uhr: Begrüßung durch den Bürgermeister

                                        Infos zum Tagesablauf

09.50 - 10.15 Uhr: Improvisationstheater zum Thema Sucht (Marcus König)

10.15 – 10.30 Uhr: Vorstellung aller Workshops und Workshop-Leiter

10.30 – 10.35 Uhr: Pause/ Treffpunkt Workshops

10.35 – 12.00 Uhr: Workshops

12.00 – 12.30 Uhr: Pause – Obst, Smoothies und Action

12.30 – 12.35 Uhr: Pause/ Treffpunkt Workshops 

12.35 – 14.00 Uhr: Workshops

14.00 – 14.20 Uhr: Vorstellung des Netzwerkes (Ellen Martin und Anika Raaz)

14.20 – 14.30 Uhr: Verabschiedung und Auswertung Quiz mit Verlosung

Improvisationstheater

Das Theater aus Dresden rund um Herrn Marcus König wird improvisiert die Schüler und Schülerinnen sowie die Lehrer auf das Thema Sucht und Suchtbewältigung einstimmen.

"Theaterstück der Theater-AG"

In dem kurzen Theaterstück, welches sich die Theater-AG der Bernhard-Kellermann-Oberschule eigens für diese Veranstaltung erarbeitet und einstudiert hat, geht es um den Zwiespalt der Heranwachsenden und die Fragen wie "Wo gehöre ich hin?", "Was ist für mich richtig und was ist falsch?" "Wer sind meine Freunde und warum?". Das kurze Theaterstück läuft als Abschluss zum Thema.

Emotionen & Emoji - Create your own Emoji!

Welchen Emoji benutzt du am häufigsten? Welche Bedeutung haben Smileys und kann man sich auch missverstehen? Create your own Emoji und lass ihn mit Lightpainting leuchten!
(Workshop-Leitung: Jessica Gloger/ Stiftung SPI)

"Der Sucht auf der Spur / Suchtleiter"

Dieser Frage wollen wir zusammen spielerisch auf die Spur gehen. Denn: Wer die Sucht sucht, wird sie finden! Jedoch: Was bedeutet Sucht und wie wird man süchtig?
(Workshop-Leitung: Michael Piskol, Norman Galke/ Gesundheitsamt des Landkreises OSL)

"Zeigt, was in euch steckt"

Was kann man als Gruppe gemeinsam schaffen? Welchen Rückhalt kann eine Gruppe bieten? Wie findet man sich als Gruppe? Gemeinsam wollen mit Mitteln des Theaters entdecken und erfahren was eine Gruppe bedeutet und was wir als Gruppe gemeinsam schaffen können. Dabei erkunden wir Vertrauen und Rückhalt.
(Workshop-Leitung:Theresa Gerth/ Theater Neue Bühne)

"Play.Listen.Feel."

Gemeinsam will ich das mit euch herausfinden und Musik machen.
(Workshop-Leitung: Lew Noack/ Stiftung SPI)

"Power on – Power off"

Stress in der Schule, Stress mit den Freunden oder Stress mit den Eltern? Stress ist uncool und Stress macht krank! Und Bewegung hilft! In einem intensiven Sport-Workout hast du die Chance, dich und deinen Kopf so richtig aus und frei zu powern. In einer anschließenden Entspannungseinheit bekommt dein Körper die ebenso wichtige Ruhe und Kraft für maximalen Stressabbau.
(Workshop-Leitung: Miriam Oeter/ BTU Cottbus –Senftenberg)

"Mauer gegen die Sucht"

Was braucht ihr für ein glückliches und zufriedenes Leben? Mit euren Ideen bauen wir eine starke Mauer und setzen uns dabei mit den eigenen Werten, Stärken und Schwächen auseinander. Aber was passiert, wenn aus unserer Schutzmauer Steine plötzlich herausbrechen oder unsere Mauer porös wird? Welche Rolle können dann Drogen als Lückenfüller einnehmen? Eure Aufgabe ist es zu diskutieren, wo Lücken im Leben entstehen können. Wie können wir die Lücken gesund und emotional kompetent schließen, ohne auf Suchtmittel zurückzugreifen?
(Workshop-Leitung: Andreas Thamm/ Verein-t im Zollhaus Ruhland e.V.)

"Erlebnissport - Kistenstapeln"

Klettern fordert den Geist, die Muskeln und mach Spaß! Wieviel Kisten schaffst du?
(Workshop-Leitung: Torsten Haupt, Veronika Pohl/ Würfel e.V. und Maik Conrad/ Stiftung SPI)

"Boxen statt Drogen"

Du möchtest wissen, wie du deinen Körper fit machst und deinen Kopf von Schulstress und Alltagsorgen freibekommst?! In diesem Workshop erhältst du einen Einblick in die Sportart Kickboxen. Vize-Europameister Stefan Cepa vom fight club 193 e.V. bringt nicht nur seinen Meistergürtel, er zeigt euch auch, was er kann! Anschließend kannst du selbst einfache Kicks und Schläge ausprobieren!
(Workshop-Leitung: Daniel Komorek, Stefan Cepa/fightclub 193 e.V.)

"rAUSch und vorbei ?! Ach, ein Bier geht doch noch!

Das habt ihr sicherlich alle schon einmal von Erwachsenen gehört. Aber geht das wirklich? Nicht mehr lange, dann sitzt auch ihr am Steuer. Wie sicher kann ich ein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol oder anderen Rauschmitteln noch führen? Im Alkohol-Simulator oder auf dem Rausch-Parcour kannst du testen wie sicher du dein Fahrzeug tatsächlich führen kannst! Welche Folgen das Versenden einer WhatsApp-Nachricht während der Autofahrt haben kann, kannst du an der Mediathek-Box ausprobieren.
(Workshop-Leitung: Klaus-Dieter Berndt/ Deutsche Verkehrswacht und  Jens Nobis/ Polizei-inspektion Oberspreewald-Lausitz)

"Die Anhörung" 

Was wäre, wenn du Bundesregierung Cannabis legalisieren würde? Macht es Sinn den Verkauf von Alkohol generell auf 18 Jahren zu erhöhen? Wir simulieren mit euch eine kurze Debatte im Bundestag und ihr schlüpft in die Rolle der Befürworter und Gegner. Du sammelst Fakten und präsentierst deine Argumente in der Kleingruppe.
(Workshop-Leitung: Marc Räder/ Schlupfwinkel & Lausitzer Bildungsgesellschaft e.V.)

"LebensART - Schriftkunst auf Cardboard - Kunst als positiver Ausgleich in allen Lebenslagen

Kunst auf Abfallprodukten ist modern und kreativ. Pappe als alternativer Malgrund bietet zahlreiche Möglichkeiten der farbenfrohen und vielseitigen Gestaltung. Mit schwungvoller Graffitischrift oder verschnörkelten Buchstaben erstellt ihr eure eigenen Motivationsbilder und rundet euer Statement-Werk mit einem persönlichen Schliff ab.
(Workshop-Leitung: Wenke Richter und Anika Raaz / WR Kreativmalerei Senftenberg)

Auch den Lehrkräften wird vor Ort etwas geboten:

Neben vielen Fachinformationen für die Arbeitstasche wird den die Lehrer/innen vor Ort auch folgender Workshop angeboten:

"Ausgetauscht"

Suchtprävention in Schule? Wie geht das? Was ist das? Mit wem und wo liegen die Grenzen? Was brauchen Schüler*innen und was brauchen Lehrer*innen?
(Workshop-Leitung: Ellen Martin/ Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.)