Seiteninhalt

Eltern - Unsere Fachberater

"Starke Kids – gesunde Kids!" – ein großes Ziel, welches neben den vielen Netzwerkpartnern nicht ohne die wichtigsten Fachleute überhaupt angestrebt werden kann. Eltern sind unsere Fachberater!

Ziel ist es, Sie - als Eltern - in Ihrer besonderen Rolle für dieses Thema stärker zu sensibilisieren und Sie in ihren erzieherischen Kompetenzen zu unterstützen.

Demächst in unserer Eltern-Bildungs-Reihe:

Thema offen - Termin: 2. Halbjahr 2018

Das neu gegründete Senftenberger Eltern-Kompetenz-Team sammelt derzeit in den Schulen nach spannenden Themen, die Eltern betreffen und für die sich Eltern interessieren. Im Rahmen des nächsten Arbeitstreffens am 13. Juni 2018 werden sich die Vertreterinnen und Vertreter aller Schulen auf ein nächstes Thema einigen. Seien Sie gespannt! Die Einladungen zum kostenlosen Elternbildungsabend erhalten Sie rechtzeitig.

Diese Eltern-Abende sind bereits Geschichte:

"So ein Theater mit der Pubertät" - 7. März 2018, 19 Uhr

Das Motto des Abends hätte nicht trefflicher beschreiben können, was viele Eltern in der Zeit des Heranwachsens mit ihren Kindern erleben. Das Verhalten heranwachsender Kinder könnte oftmals nicht theatralischer sein. Das besonders emotionale Schließen von Türen in scheinbar unbedeutenden Konfliktsituationen oder die oskarreife Darbietung der "Beleidigten Leberwurst" - wer kennt diese "Bühnenakte" nicht aus dem Alltag in der Familie?! Aber warum muss es immer Theater geben? Warum verhalten sich unsere Kinder so? Und wie gehe ich damit? Um den Bühnenakt mit ihren Kindern nicht im Drama sondern mit einem Happy End enden zu lassen, ist im besonderen das Kommunikationstalent der Eltern gefragt. Anhand von Kommunikationsmodellen und praktischen Beispielen gab Ellen Martin, unter anderem ausgebildete Kommunikationspsychologin, den 45 anwesenden Eltern wichtiges "Handwerkszeug" mit nach Hause.

Und dass Pubertierende (ihre) Eltern mit Theater auch begeistern können, bewies die Theater-AG der Bernhard-Kellermann-Oberschule mit dem Kurzstück "Meine Freunde kiffen zuviel". Das Theaterstück wurde eigens für die Senftenberger Suchtpräventionstage UPDATE YOUR LIFE am 8. und 9. März 2018 einstudiert und passte nicht nur zum Thema des Elternbildungsabends sondern war zeitgleich die Generalprobe, welche die sieben Siebtklässler mit Bravour meisterten.

"Nicht ohne mein Smartphone - medienkompetenz entwickeln" - 7. Dezember 2017, 19 Uhr

"Kennen Sie das?! Sie möchten sich mit Ihren Freunden, Ihren Kindern oder Ihrem Partner unterhalten, doch diese schenken nur ihrem "elektronischen Freund" volle Aufmerksamkeit. Menschen, die miteinander unterwegs sind, aber keinesfalls beieinander – kein seltenes Bild, ein erschreckendes Bild!"

Am 7. Dezember 2017 gab Dipl. Sozial-Pädagogin und Suchttherapeutin VDR Katja Seidel vom Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V. im großen Ratssaal des Senftenberger Rathauses mit einem interaktiven Vortrag Einblicke in das Thema Medienverhalten und Medienkompetenz. Den anwesenden Eltern wurde das eigene Medienverhalten bewusst und deren wichtige Vorbildwirkung deutlich gemacht. Katja Seidel zeigte Methoden zur Entwicklung von Medienkompetenz auf und bekräftigte die anwesenden Eltern insbesondere ein gutes Vorbild im Umgang mit Medien zu sein.


"Pubertät = größte Krise im Leben eines Heranwachsenden?! Nervenprobe für die Eltern!" - 16. März 2017, 18:30 Uhr

Am 16. März 2017 hatte die Stadt Senftenberg – als Hauptkoordinatorin der JugendFilmTage - den ersten, kostenlosen Elternabend im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums unter dem Motto "Pubertät = größte Krise im Leben eines Heranwachsenden?! Nervenprobe für die Eltern!" organisiert. In lebensnaher und erfrischender Art hat es die Leiterin der Überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg – Ellen Martin - geschafft, 124 Senftenberger Eltern in 90 Minuten für das Thema Pubertät zu sensibilisieren! Ein wunderbarer Elternabend, der hervorragend in das Konzept der JugendFilmTage gepasst hat! Das Feedback - ausschließlich positive Meinungen und begeisterte Eltern! Das schreit nach mehr Senftenberger Eltern-Bildungs-Abenden!