Seiteninhalt

Gibt es Hilfe? Hier gibt es Hilfe!

Oftmals ist es nur ein Verdacht, manchmal aber auch Gewissheit - Ihr Kind, ein Schüler Ihrer Klasse oder Dein bester Freund haben ein Suchtproblem. Du suchst Hilfe, weil Du merkst, dass da gerade etwas in die falsche Richtung läuft? Vielleicht sind es aber auch deine Eltern, die ein Suchtproblem haben?! Wer kann helfen und wer sind die richtigen Ansprechpartner für Lehrer, Eltern und Kinder?

Vielleicht benötigen Sie aber auch Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Suchtpräventionsprojekten und Informationsveranstaltungen in Ihrer Einrichtung oder wollen sich ganz einfach zu diesem Thema informieren. Auf dieser Seite gibt es viele Ansprechpartner und sollte der oder die Richtige noch nicht dabei sein, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner des Ordnungsamtes.

Schulen und Schulsozialarbeiter/Innnen

Neben dem Elternhaus oder dem Freundeskreis sind es oftmals Lehrer, die ein Suchtproblem erahnen oder erkennen. In der Lebenswelt Schule stehen neben den Schulleitern und Vertrauenslehrern auch die Schulsozialarbeiter der jeweiligen Schulen für persönliche Gespräche mit Eltern, Freunden oder betroffenen Kids gern zur Verfügung. Auch mögliche Präventionsprojekte, die "Schule machen sollen", können zusammen mit den Schulleitern und Schulsozialarbeitern besprochen werden.

Auch Elternvertreter der jeweiligen Schulen oder der Kreiselternrat können Ansprechpartner/innen für die Themen Sucht und Suchtprävention in der Schule, insbesondere für Eltern sein. Gewählte Elternvertreter können anregen, dass Themen wie der Umgang mit Suchtrisiken sowie Projekte der Suchtprävention auf die Agenda der jeweiligen Schule gesetzt werden. Im Kreiselternrat können diese Themen über die Stadtgrenzen hinaus diskutiert werden.

Ansprechpartner Schule und Schulsozialarbeiter/innen:

Walther-Rathenau-Grundschule

Schulleiterin: Birgit Poyda

Telefon: 03573 367588-0

Schulsozialarbeiter: Marcel Schrinner

E-Mail: sas-senftenberg@stiftung-spi.de

 

Dr.-Otto-Rindt-Oberschule

Schulleiter: Frank Losch

Telefon: 03573 2354

Schulsozialarbeiterin: Carolin Klein

Telefon: 03573 3676595

E-Mail: sas-senftenberg@stiftung-spi.de

Regenbogen-Grundschule

kommissarische Schulleiterin: Regina Jänke

Telefon: 03573 36376-0

Schulsozialarbeiterin: Christin Müller

E-Mail: christin.mueller@wk3-senftenberg.de

Bernhard-Kellermann-Oberschule

Schulleiterin: Ilona Just

Telefon: 03573 36377-0

Schulsozialarbeiterin: Veronika Pohl

Telefon: 03573 36377-0 

E-Mail: veronika.pohl@wk3-senftenberg.de

Grundschule am See

Schulleiterin: Marion Rose

Telefon: 03573 3951 

Schulsozialarbeiterin:  Christin Müller

E-Mail: christin.mueller@wk3-senftenberg.de

Friedrich-Engels-Gymnasium

Schulleiter: Eckhard Bethge

Telefon: 03573 61014

Schulsozialarbeiterin: Katharina Sickora

Telefon: 03573 6589167

E-Mail: sas-senftenberg@stiftung-spi.de

Linden-Grundschule Hosena

Schulleiterin: Christine Gröbe

Telefon: 035756 60222

Schulsozialarbeiter: Lew Noack

E-Mail: sas-senftenberg@stiftung-spi.de

 

"Marianne Seidel"-Förderschule

Schulleiter: Ralph Drabsch

Telefon: 03573 794644

Schulsozialarbeiterin: Jessica Gloger

Telefon: 0151 23659763

E-Mail: sas-senftenberg@stiftung-spi.de

Georg Heinisus von Mayenburg-Grundschule

Schulleiterin: Madlen Schwarz

Telefon: 03573 367599-10

Schulsozialarbeit: nicht bekannt

 

Ein weiterer Ansprechpartner für die Themen Sucht und Suchtprävention in der Schule ist das Staatliche Schulamt.

Blechenstraße 1
03046 Cottbus
Karte anzeigen
Dagmar Kittel
Telefon: 0355 4866-501
Kontaktformular
Adresse exportieren
Detlef Schwede
Telefon: 0355 4866-416
Kontaktformular
Adresse exportieren

Träger der Schulsozialarbeit in Senftenberg

Sozialpädagogisches Institut Berlin "Walter May"
Telefon: 03573 2472
Fax: 03573 790047
www.pegasus-senftenberg.de/
Kontaktformular
Adresse exportieren

Telefon: 03573 62110
Fax: 03573 8099976
Kontaktformular
Adresse exportieren

Elternvertretungen der jeweiligen Schulen

Die jeweiligen Elternvertretungen der einzelnen Schulen erfragen Sie bitte bei der Schulleitung Ihrer Schule!

Ansprechpartner des Kreiselternrats des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ist:

Kreiselternrat
Kontaktformular
Telefon:  0162 1688167
Adresse exportieren

Informationen zur Arbeit des Landesrat der Eltern Brandenburg erhalten Sie hier .

Beratungsstellen

Bei der Suchtberatungsstelle finden Betroffene und Angehörige gleichermaßen Hilfe und Informationen zum Thema Sucht. Auch bietet die Suchtberatungsstelle auf Anfrage evaluierte Suchtpräventionsprogramme wie beispielsweise das Präventionsprogramm FreD+ an.

So erreichen Sie die Senftenberger Suchtberatungsstelle:

Es wurden keine Einträge gefunden!

Ansprechpartner: Herr Piskol, Frau Zschieschang und Herr Galke

Weitere Informationen zum gesamten Suchtberatungsangebot sowie zu den Öffnungszeiten und den Außenstellen erhalten Sie hier.

Weitere Beratungsangebote in der Region

Blaues Kreuz in Deutschland e.V.
Kontaktformular
Telefon: 035752 80416
Adresse exportieren

Weitere Informationen zu dem Suchthilfeverband und dessen Projekte finden Sie hier.

Polizei

Die örtliche Polizeidienststelle ist Ihr Ansprechpartner sowohl im Bereich der Suchtprävention als auch im Zusammenhang mit der Strafverfolgung. Der Besitz oder der Handel mit Betäubungsmitteln stellt eine Straftat dar. Welche weiteren Auswirkungen eine Verurteilung in diesem Zusammenhang haben kann (wie beispielsweise den Führerscheinverlust), ist vielen Jugendlichen nicht bewusst. Hierzu erhalten Sie bei den richtigen Ansprechpartnern viele wichtige Informationen.

In diesem Zusammenhang erhalten Sie auch Angebote der Suchtprävention wie eine Fachberatung, Informationsveranstaltungen oder beispielsweise auch dieses Drogen-Präventionspaket für Eltern, Lehrer und Erzieher: Medienpaket: Hast du noch was vor?

Hier erreichen Sie die Ansprechpartner der örtlichen Polizeidienststelle:

Prävention
Rudolf-Breitscheid-Straße 14
01968 Senftenberg
Karte anzeigen

Telefon: 03573 88-1080
Kontaktformular
Adresse exportieren

Jugendamt und Jugendhilfe

Das Jugendamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz nimmt unter anderem Aufgaben der Jugendhilfe sowie der Hilfe zur Erziehung wahr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes stehen betroffenen, hilfesuchenden Eltern und Kindern beratend und unterstützend zur Seite.

Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner im Jugendamt:

Weiterhin sind freie Träger der Jugendhilfe kompetente Ansprechpartner zum Thema Sucht und Suchtprävention. Viele tolle eigene oder bereits bestehende Präventionsprojekte werden durch diese Träger angeboten und durchgeführt.

In Senftenberg haben folgende Träger der Jugendhilfe ihren Sitz:

Sozialpädagogisches Institut Berlin "Walter May"
Telefon: 03573 2472
Fax: 03573 790047
www.pegasus-senftenberg.de/
Kontaktformular
Adresse exportieren
Telefon: 03573 62110
Fax: 03573 8099976
Kontaktformular
Adresse exportieren
Schlupfwinkel OSL

Auch der Deutsche Kinderschutzbund hat mit dem Kreisverband Senftenberg ein Beratungs- und Unterstützungsangebot in Senftenberg vor Ort:

Telefon: 03573 663066
Kontaktformular
Adresse exportieren

Der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V. (AKJS) ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe im Land Brandenburg. Im Rahmen der Aufgabenfelder des Kinder- und Jugendschutzes liegt der Schwerpunkt des Vereines unter anderem auch im Bereich der Suchtprävention mit Fortbildungsveranstaltungen zur Suchtprävention in  den Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, Fachtagungen und Publikationen.

Und so ist der AKJS zu erreichen:

Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.

Viele weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Vereines.

Suchtpräventionsfachstellen

Der Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V. ist Träger der überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg (Landkreise Dahme-Spreewald, Cottbus, Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster).

Die Stadt Senftenberg arbeitet seit mehreren Jahren intensiv und erfolgreich mit der Leiterin der überregionalen Suchtpräventionsfachstelle im Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerk zusammen.

Ellen Martin ist Ansprechpartnerin für Schulen, Jugend- und Freizeiteinrichtungen sowie Eltern. Außerdem arbeitet sie eng mit Behörden wie dem Jugend- und Gesundheitsamt sowie den Kommunen der Südbrandenburger Landkreise zusammen.

Kontakt zur Leiterin der überregionalen Suchtpräventionsfachstelle können Sie hier aufnehmen:

Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V.
Telefon: 03546 186556
Fax: 03546 225499
Kontaktformular
www.tannenhof.de
Adresse exportieren

Weitere Informationen zu den Beratungsangeboten und zu den durch die Fachstelle unterstützten und geförderten Projekten finden Sie hier.

Die überregionale Suchtpräventionsfachstelle Südbrandenburg arbeitet in enger Abstimmung mit den 4 anderen überregionalen Suchtpräventionsfachstellen des Landes Brandenburg sowie mit der Brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen zusammen.

Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Telefon: 0331 58138022
Fax: 0331 58138025
Kontaktformular
www.blsev.de
Adresse exportieren

Weitere regionale Suchtpräventionsnetzwerke

Netzwerk Drogenprävention
Telefon: 03574 765-1040
Fax: 03574 765-1229
Adresse exportieren
Kreispräventionsrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz
Telefon: 03573 870-4202
Fax: 03573 870-4210
Adresse exportieren

Klinikum Niederlausitz - Zentrum für psychosoziale Gesundheit

Im Klinikbereich Zentrum für Psychosoziale Gesundheit des Klinikums Niederlausitz erhalten Menschen mit Abhängigkeiten und Suchtproblemen medizinische Hilfe. Darüber hinaus steht das Zentrum für Psychosoziale Gesundheit dem Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerk beratend und unterstützend zur Seite.

Die Senftenberger Mediziner haben sich weiterhin bereit erklärt auf größeren Veranstaltungen zu diesem Thema zu informieren. Bei Interesse an einem solchen Fachvortrag wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartnerin des Senftenberger Suchtpräventionsnetzwerkes.

Unabhängig davon erhalten Sie natürlich auch im Klinikum Niederlausitz Auskunft zu Ihren Fragen:

Telefon: 03573 75-3030
Kontaktformular
Adresse exportieren