Seiteninhalt

Nr. 42/SF17 - SFB I - Sitzbänke für Senioren an der Briesker Straße

Wir möchten den Vorschlag einbringen, entlang der Briesker Straße, ab August-Bebel-Straße bis Kaufland in Abständen Bänke zum Sitzen aufzustellen. Etliche Senioren laufen diese Strecke, da hier keine Stadtlinie verkehrt. Es ist ihr größter Wunsch, da ihre Kräfte leider immer weniger werden.


Anzahl der Bewertungen: keine / Bisher erhaltene Punkte: keine


Stellungnahme

Die Briesker Straße ist nach unserer Auffassung durch Fußgänger nicht hoch frequentiert, so dass eine Aufstellung von Bänken nicht gerechtfertigt ist. Die hauptsächliche Nutzung des getrennten Fuß-/Radweges erfolgt durch den Radverkehr. Neben der Unattraktivität durch die Nähe zur Straße spielt die Gefährdung am Aufstellungsort eine große Rolle. Mindestabstände (>3,5 m) müssen gegeben sein. Auch ist zu beachten, das die Bänke zweckentfremdet genutzt werden könnten. Bänke stehen an den Bushaltestellen für ein kurzes Verweilen zur Verfügung. Weiterhin können die Senioren den Regionalverkehr zum Stadtverkehrstarif entlang der Briesker Straße nutzen. Da zukünftig eine Ertüchtigung der Straße im Gespräch ist, könnten zu diesem Zeitpunkt entsprechende Sitzgelegenheiten bei der Straßenplanung vorgesehen werden. Kostenschätzung der Verwaltung: 600 € je Bank, zusätzlich bei Bedarf Kosten für Abfallbehälter; 350 € und Entsorgungskosten 100 € /Jahr

Dieser Vorschlag ist im Jahr 2017 gewählt worden.

Es werden 1.900 € aus dem Budget des Stadtteilfonds Senftenberg I für die Aufstellung von zwei Bänken nebst Papierkorb an zwei Standorten zur Verfügung gestellt.

Aktuellste Kommentare:

Es liegen bisher keine Einträge vor. Mein Kommentar